Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5901

London (queer.de) - Die vier Mitglieder der britischen Boyband McFly zeigen sich gerne nackt. Für ihre gerade erschienenes Album präsentierten sie sich für ein Interview im Adamskostüm in einer Sauna. Harry, Tom, Dougie und Danny hocken auf den Holzbänken übereinander. Interviewt werden sie von einer Frau und einem Mann, ebenfalls nackt, bis auf die blonden Perücken auf dem Kopf, mit denen sie vortäuschen, sie wären schwedische Journalisten. Die Sauna ist – zum Glück für die Jungs – ausgeschaltet, denn sie kommen nicht ins Schwitzen. Und auch sonst fühlen sie sich offensichtlich wohl. Sie plaudern und scherzen. Und zwischendurch greift Tom mal Dougie an die Nippel. Schade nur für die Zuschauer: Die interessantesten Stellen sind elektronisch unkenntlich gemacht. Man sieht nur verwaschene Flecken in Gesäßhöhe. Und trotzdem, die Anfang 20-Jährigen machen was her. Es ist nicht das erste Mal, das "McFly" zum Mittel "sex sells" greifen. So traten sie im Sommer bereits im Szene-Club G.A.Y. in London auf und strippten dort zur Gaudi des Publikums zum Queen-Coverhit "Don’t stop me now". Sie stoppten tatsächlich nicht, und entledigten sich selbst ihrer Unterwäsche, bis sie von der Bühne stiegen und von Helfern mit Handtüchern empfangen wurden. (cs)



#1 thomasAnonym
#2 lllllAnonym
  • 21.11.2006, 16:56h
  • Find ich auch! Ich liebe deren musik!
    Bin übrigens ein mädel und nur auf diese seite gekommen, durch google unter news mcfly eingegeben......^^
  • Antworten » | Direktlink »
#3 mcfly fanAnonym
  • 11.12.2006, 19:00h
  • ich liebe die musik der 4
    auf den artikel bin ich ebensfalls erst durch goggle-news gekommen und bin ebenfallls ein girl
    auf die musik dieser genialen band bin ich überrings über singstar the dome gekommen
  • Antworten » | Direktlink »