Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5930

Die neue Hepburn-Biografie - einie schillernde Ehrung eines außergewöhnlichen Menschen.

Von Carsten Weidemann

Audrey Hepburns Leben ist mit fast dreißig Filmen, unzähligen Auszeichnungen und ihrem standhaften Einsatz als Sonderbotschafterin für UNICEF ein herausragendes Beispiel für Stil und Engagement. Von ihren frühen Tanzaufführungen für den niederländischen Widerstand während des Zweiten Weltkriegs bis hin zu ihren Tagen als Kabarettistin in London und dem Durchbruch mit ihren Rollen in "Gigi" und "Ein Herz und eine Krone" – mit ihrem Charme und ihrer Anmut hat sie die Zuschauer auf der ganzen Welt verzaubert. Auf die Mode der 1950er und 1960er Jahre hatte die grazile Schauspielerin großen Einfluss, für den französischen Modedesigner Hubert de Givenchy war sie Muse und bevorzugtes Model.

Die 1993 gestorbene Schauspielerin stand mit zahlreichen Filmgrößen wie Gregory Peck, Humphrey Bogart, Henry Fonda, Anthony Perkins, Burt Lancaster oder Shirley MacLaine auf der Bühne. Für ihre Rolle der Prinzessin Anna in "Ein Herz und eine Krone" erhielt sie 1953 den begehrten Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin".

In der luxuriös ausgestatteten Bild-Biographie – entstanden in Zusammenarbeit mit dem Audrey Hepburn Children’s Fund – stehen Audreys eigene Worte im Mittelpunkt und sorgen für eine einzigartig persönliche Erzählung. Diese besondere Sammlung zeigt ca. 200 Schwarzweiß- und Farbfotografien, die aus dem Hepburn-Nachlass sorgsam ausgewählt wurden, sowie Reproduktionen von Andenken aus Audreys Leben.

»Audrey Hepburn – Die Legende« enthält 34 entnehmbare Dokumente, unter anderem einen Auszug aus dem Drehbuch von »Frühstück bei Tiffany« mit handgeschriebenen Anmerkungen, einen Brief, den sie während der Entstehung von »Die Geschichte einer Nonne« an ihren Mann Mel Ferrer schrieb, sowie eine Anzeige anlässlich der Geburt ihres ersten Sohnes.

AUDREY HEPBURN, Die Legende – Bilder und Erinnerungen, Von Ellen Erwin, Jessica Z. Diamond, ca. 200 S. plus 34 herausnehmbare Faksimile, etwa 200 Schwarzweiß- und Farbfotografien, Großformat, 21 x 30 cm, Preis 29,90 Euro

13. November 2006



#1 ThomasAnonym
  • 17.11.2006, 18:59h
  • Audrey Hepburn war die vielleicht größte Schauspielerin im Filmbusiness, eine wahre Legende, nicht so lasziv wie die Dietrich, nicht so melancholisch wie die Garbo, nich so burschikos wie die andere Hepburn. Noch heute erinnere ich mich oft an sie und die wundervollen Filme, die sie gemacht hat und das soziale Engagement-sterbenskrank und vom Tod gezeichnet fuhr sie nach Somalia, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Selbst im Tode war sie einfach nur "die Hepburn"- mit einem einfachen Kreuz ist sie in der Schweiz unter einem Baum beigesetzt. Audrey war eine echte Königin, sie war die Königin des Films. Sie wäre die einzige Frau, die ich je geheiratet hätte, auch als Schwuler. Legenden sterben niemals...
  • Antworten » | Direktlink »