Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5936

Colorado Springs (queer.de) - Der Callboy Mike Jones - der Mann, der den bigotten Prediger Ted Haggard zu Fall brachte -, nannte in einem Interview mit dem Magazin "Radar Online" einen weiteren Namen. Er geht davon aus, dass ein guter Freund Haggards, der Pfarrer James Dobson, ebenfalls schwul sei. Dobson ist ebenfalls ein glühender Verfechter konservativer heterosexueller Familienwerte und gegen Homosexualität. Allerdings legte Jones für diese Behauptung keine Beweise vor.
Jones hätte in den Wochen nach seiner Enthüllung keinerlei Unterstützung von den schwulen Organisationen bekommen. Dafür hätten sich aber Mitglieder von Haggards Kirche bei ihm bedankt. "Sie haben Ted sowie unserer Kirche einen Gefallen getan. Jetzt kann er die Hilfe bekommen, die er benötigt", zitiert Jones einen Anhänger der "New Life Church", der ihn angesprochen hatte. (cw)



Haggard: Hohes Alter rettete mich vor Bisexualität

Der gefallene evangelikale Pfarrer Ted Haggard erklärte, er würde sich nur bisexuell fühlen, wenn er jung wäre - zudem habe er mit Callboy Mike Jones nie richtigen Sex gehabt.
"Geheilter" Ted Haggard wird Reality-TV-Star

Der frühere Evangelikalen-Chef Ted Haggard, der nach einer Callboy-Affäre zurücktreten musste, kehrt mit einer Reality-Show im US-Kabelfernsehen zurück in die Öffentlichkeit.
#1 FloAnonym
  • 15.11.2006, 11:51h
  • Hoffentlich! Die Kirchen dieser Welt sind zu weiten Teilen so verlogen und scheinheilig, dass die Lemminge, die Ihnen folgen, gar nicht oft genug die Wahrheit erfahren können...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AngelpowerAnonym
  • 16.11.2006, 08:00h
  • @flo: Jede Organisation die auf Macht aufgebaut ist, ist verlogen- nicht nur die Kirche! Zudem sind es wie auch in diesem Fall meist die extrem Konservativen die auffallen, die dazu dann meist noch gegen Homosexualität wettern! Diese Verallgemeinerungen sind sicher weder hilfreich noch gerecht gegenüber denen die einfach in christlicher Nächstenliebe( ohne jede Zweideutigkkeit) arbeiten!
  • Antworten » | Direktlink »