Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5958

Diesmal schon am 30. November! Kölns schrägste Party "Cover Me" wird fünf. Mit dabei: Dirk Bach.

Von Jan Gebauer

Bereits zum fünften Mal sorgt das Party-Highlight "Cover Me" mit schrägen, aber auch schönen Cover-Versionen alter Pop- und Rockperlen am Donnerstag, dem 30. November, für Stimmung und viele Lacher. Mit dabei in diesem Jahr: Schauspieler, Entertainer und Initiator der Veranstaltung, Dirk Bach, die ebenso wort- wie stimmgewaltige Kabarettistin Gabi Decker, die Schauspielerin und Sängerin Maren Kroymann und der "blondeste" aller Moderatoren, Ralph Morgenstern. Außerdem auf der Gästeliste: Ex-"Queen Bee" Edda Schnittgard, Multitalent Barbara Schöneberger, Juliette Schoppmann ("Deutschland sucht den Superstar"), "Lindenstraße"-Ikone Georg Uecker, Lilo "Wa(h)re Liebe" Wanders eine der besten deutschen Singer/Songwriterinnen Pe Werner. Im letzten Jahr waren es vor allen Dingen die stimmgewaltigen Duette von Schoppmann und Werner, die das Publikum von den Stühlen rissen.

Aber auch ganz neue Gesichter feiern ihre "Cover Me"-Premiere: Der umwerfend komische Bernhard Hoecker, Deutschlands größter Musicalstar Uwe Kröger ("Phantom der Oper"), die RTL-Moderatorin Birgit Schrowange, das wandlungsfähige Ex-Blümchen Jasmin Wagner und Laith al Deen, der mit seinen Pop-Alben regelmäßig die Spitzennotierungen in den Charts erklimmt und 2004 bei der Grand-Prix-Vorentscheidung dabei war.

Anders als in den vergangenen Jahren findet das "etwas andere Konzert" einen Tag vor dem Welt-Aids-Tag statt. Die Einnahmen kommen dem Lebenshaus in Köln-Longerich zugute, eine Einrichtung für ambulant betreutes Wohnen für Menschen mit Aids. Das ambulant betreute Wohnen hat zum Ziel, Menschen mit Behinderungen so zu unterstützen, dass sie möglichst eigenständig und ihren persönlichen Vorstellungen gemäß in ihrer eigenen Wohnung leben können. Der Verlust von Selbständigkeit, soziale Isolation und die Abhängigkeit von stationären Hilfen sollen vermieden werden.

Im letzten Jahr kamen als reine Spendensumme für das "Lebenshaus" über 35.000 Euro zusammen, und diese Summe soll in diesem Jahr natürlich überboten werden! Denn alle Künstler treten selbstverständlich auch 2006 ohne Gage auf, so dass die gesamten Einnahmen des Abends sowie die der großen "Jedes-Los-gewinnt"-Tombola komplett an die Hospizeinrichtung "Stiftung Lebenshaus" der AIDS-Hilfe Köln gehen.

Mittlerweile sind die Karten restlos ausverkauft!

Tickethotline: 0221 - 20 20 366
oder per Internet: www.cover-me.net



Die Dirk Bach Box

Zum ersten Todestag des Komikers wurden die Serien "Die Dirk Bach Show" und "Hella & Dirk" erstmals auf DVD veröffentlicht.
#1 joergAnonym
  • 12.02.2007, 22:53h
  • Der "Comedy"-Bereich ist offensichtlich der einzige künstlerische Bereich, in dem sich semibegabte Schwule und Lesben in Deutschland austoben und den Hofnarr , ääh Künstler spielen dürfen.
  • Antworten » | Direktlink »