Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?5983
  • 21. November 2006, noch kein Kommentar

Phuket (queer.de) - Die Gruppe "Eurofaerie" organisiert Anfang 2007 auf der thailändischen Insel Ko Yao Yai nahe Phuket zum vierten Mal ein zehntägiges Treffen. "Faeries" sind ein loser Verbund esoterischer und naturverbundener Homos, die sich als "Alternative zur großstädtischen Homo-Szene" verstehen und "die spirituelle Seite der schwulen Seele" entdecken wollen (Faery bedeutet auf Englisch "Fee"). Im vergangenen Jahr haben sich 35 Faeries aus den USA, dem Nahen Osten, Europa und Asien auf Ko Yao Yai zusammengefunden. In den USA gibt es Faerie-Treffen bereits seit 25, in Europa seit elf Jahren. "Wir wollen, dass sich schwule Männer aus der ganzen Welt an einem ruhigen und wunderschönen Ort zusammenfinden und sich gegenseitig und sich selbst besser kennen lernen", so die Organisatoren. "Wir werden ebenso Gruppengespräche veranstalten wie auch Naturwanderungen, Schwimmen, Schnorcheln und vielleicht wird sich sogar die ein oder andere multikulturelle Romanze einstellen." Die Kosten für die zehn Tage auf der Insel belaufen sich auf 27 US-Dollar pro Tag (21 Euro) - inklusive Essen, Unterkunft und Equipment. Mit diesem Betrag soll auch für eine Reihe von Besuchern aus ärmeren Ländern wie Vietnam, Laos oder Kambodscha der Besuch des Treffens subventioniert werden. (pm)