Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6002
  • 24. November 2006, noch kein Kommentar

Auch ohne Robbie Williams hat sich Take That wieder zusammen gefunden. Mit "Beautiful World" gibt es nun ein neues Album.

Von Jan Gebauer

Das war unvermeidlich: Nach ihrer triumphalen Reunion-Tour, in deren Rahmen sie diesen Sommer vor über 700.000 Menschen auftraten, melden sich Take That nun mit einer neuen CD zurück. Es handelt sich dabei um ihr erstes Studioalbum seit "Nobody Else" aus dem Jahr 1995 – das erste ohne Robbie Williams. "Patience", die neue Single von Take That, wurde bereits am 17. November in Deutschland veröffentlicht. Gary Barlow, Howard Donald, Mark Owen und Jason Orange haben erstmals Eigenkompositionen eingebracht und wollen damit unterstreichen, dass die Zeiten als Boy-Group-Marionetten vorbei sind. Gemeinsam einigte man sich auf eine gewogene Pop-Mischung zwischen stimmungsvollen Hymnen wie eben der Single "Patience" oder dem Opener "Reach Out". Alles eine Spur softer als zum Beispiel die amerikanischen Kollegen von den Backstreet Boys, die zuletzt mit leichtverdaulichem Mainstream-Rock von sich reden machten. Dazu trällern die Jungs von Take That weitaus erwachsener als noch vor zehn Jahren als sie mit Hits wie "Back For Good" oder "Babe" abräumten.

Der Take That Look-A-Like Contest! Ermittle Deine Ähnlichkeit mit den Take-That-Members und gewinne ein Treffen mit der Band: Nur auf www.take-that.de.

24. November 2006



Das Beste von Robbie Williams

Das erste neue Album des britischen Superstars nach zwei Jahren: "In And Out Of Consciousness: Greatest Hits 1990-2010"
Robbie Williams will ein homosexuelles Baby

Der britische Popstar wünscht sich mit seiner neuen Ehefrau ein schwules oder lesbisches Kind.