Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6004

Weihnachtszeit – Best-of-Zeit! George Michael ist dabei und präsentiert auf zwei CDs seine größten Erfolge.

Von Jan Gebauer

Zuletzt machte George Michael zwar mehr durch seine Drogengeschichten (queer.de berichtete) von sich reden als mit neuer Musik, dennoch war seine Comeback-Tournee ausverkauft. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft steht nun mit "TwentyFive" eine Sammlung seiner größten Hits in den Regalen der Plattenläden. Darauf enthalten, seine Erfolge mit Wham!, als Solist und als kongenialer Duettpartner (mit Elton John, Paul McCartney oder Mary J. Blige). Außerdem wurden die letzten Singles eingefügt, die zum Teil nur in Großbritannien größere Spuren in den Charts hinterließen ("An Easier Affair", "Flawless"). Über die gesanglichen Fähigkeiten von Michael braucht man nicht mehr viel verlieren, die sind über jeden Zweifel erhaben. Mit Hits wie "Wake Me Up Before Go-Go", "Freedom" oder "Father Figure" hat sich Michael ohnehin einen festen Platz als 80er-Jahre-Ikone gesichert und sein Status als Pop-Superstar ist gesichert, auch wenn seine große Zeit mit Sicherheit hinter ihm liegt.

Die Auswahl der Songs ist sehr gut, auch wenn einige Hits fehlen, so zum Beispiel das triumphale Power-Duett mit Aretha Franklin, "I Knew You Were Waiting For Me", 1987 auf Platz eins in den USA und Großbritannien. Jedoch gibt die zweite Werkschau seiner Karriere einen guten Überblick über die Verwandlung vom harmlosen Teenieschwarm zum ernsthaften Sänger und Künstler, der nicht nur eine beißende Kritik am US-Präsidenten loslassen kann ("Shoot The Dog"), sondern auch als sensibler Interpret zeitloser Balladen ("Careless Whisper", "Jesus To A Child", "Praying For Time") zu überzeugen weiß. Hinzu kommt eine Handvoll neuer Songs wie das Duett mit Sugababes-Sängerin Mutya ("This Is Not Real Love"). Das macht die Drogeneskapaden schnell vergessen!

Weihnachtsfans aufgepasst: Klugerweise enthält "TwentyFive" auch "Last Christmas", das wohl berühmteste Weihnachtslied der Neuzeit.

Ebenfalls erhältlich: Die DVD zum Doppel-Album.

24. November 2006