Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6045

Washington (queer.de) - Der britische Schauspieler Daniel Craig hat die Filmbosse dazu aufgefordert, die Figur des Superspions in den kommenden Fortsetzungen weiter zu modernisieren, und ihm auch eine schwule Szene einzubauen. Craig habe auch keine Probleme damit, sich nackt von vorne zu zeigen, um damit die männlichen wie weiblichen Fans zu beglücken. "Warum nicht? Ich denke, in diesen Zeiten werden es die Fans auch akzeptieren", zitiert das Magazin "Contactmusic" den Nachfolger von Pierce Brosnan."Schaut euch doch nur die britische TV-Serie `Doctor Who' an. Dort gibt es schwule Szenen, und niemand hat auch nur mit der Wimper gezuckt", so Craig.

Bislang hat James Bond in all seinen Abenteuern stets nur Frauen betört. Nur wenige homosexuelle Charaktere tauchten auf, und wenn, waren sie unsympathische Bösewichte. So zum Beispiel die lesbische russische Generalin in "Liebesgrüße aus Moskau", die an der hübschen Agentin Tatjana Romanova herum fummelt. Oder das durchgeknallte schwule Killerpaar in "Diamantenfieber".

Da die Bösewichte am Ende immer regelmäßig sterben und auch die ernsthaften Liebschaften, die Bond hat, oft nicht überleben, werden die schwulen Fans allerdings auf kein rosarotes Happy End hoffen können. (cw)



#1 MarkusHHAnonym
#2 NathanAnonym
  • 30.11.2006, 18:34h
  • Her mit den Bond-Boys *g* Wer weiss was für Schnuckelchen die dafür wohl auftreiben würden *schwärm*
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
#4 Mike WolfAnonym
  • 30.11.2006, 19:44h
  • Wow, eine Nackt- und Sexszene zwischen Detlev Bond und Felix Leiter im nächsten 007 Film, wie von Daniel Craig gewünscht, das wäre doch was... ich find's klasse!
    :-))
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HennesAnonym
  • 04.12.2006, 16:24h
  • Wenn Bond sich auch mal zu einem Mann hingezogen fühlen würde, würde das sicher viel bewegen. Solche fiktionalen Dinge verändern in der Praxis unser Bild in der Gesellschaft oft mehr als die Politik!

    Und lohnen würde es sich wohl auch: ich habe schon seit Jahren keinen Bond mehr gesehen, weil ich nach Sean Connery und Roger Moore keinen anderen mehr mochte. Aber bei einem Bi-Bond, der auch mal was mit einem Mann hat würde ich glatt nochmal ins Kino gehen... :-)
  • Antworten » | Direktlink »