Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6072

Mumbai (queer.de) - Der britische Schauspieler Rupert Everett ist nicht nur "Botschafter" bei der UN in Sachen Aids. Jetzt ist er auch für den Musiksender MTV-India Gallionsfigur einer neu gestarteten Kondom-Kampagne in Indien.

"Ich habe seit zehn Jahren mit Aids-Präventionsprogrammen zu tun und ich war in den vergangenen Jahren auch oft in Indien", berichtet der offen schwule Schauspieler. "Ich habe eine Menge Freunde wegen Aids verloren." Alle hätten Sex, aber keiner wolle darüber reden, analysiert er die Hürden für eine erfolgreiche Eindämmung der HIV-Infektionen.

MTV schickt während der Kampagne ein computeranimiertes singendes Kondom auf die TV-Schirme und als Anzeigenkampagne in andere Medien. Everett, der den "Rubber Song" der Presse in Mumbai vorstellte, fand aber auch kritische Worte zum in Indien geltenden Gesetzgebung, das Homosexualität bestraft: "In ihrem Land bin ich ein Krimineller." (cw)



#1 Rose MarieAnonym
  • 07.12.2006, 16:37h
  • .....in Indien geltenden Gesetzgebung, das Homosexualität bestraft:

    Hello Mr. Ruppert,

    die Gesetzgebung in Indien und die Homosexualität wurde durch viele Bollywood Filme aufgerüttelt. Der letzte Film im Tabu Bereich in Indien zwar nicht direkt über Homosexualität aber um Außereheliche Beziehungen in dem Film: Kabhi Alvida Naa Kehna, von Regisseur Karan Johar, der sich selbst öffentlich zum Thema Homosexualität bekennt. Viele Schauspieler Bollywoods sind Homosexuell oder Bi - Sexuell.
    Es mag noch im Gesetz so stehen - doch die Gesellschaft in Indien geht längst öffentlich Hand in Hand - Mann mit Mann spazieren. Es wird nur nicht gerne gesehen wenn sich Nicht - Inder in die Angelegenheit des Landes und der Bevölkerung einmischen (denn es gibt kein Land das in der Kunst und schnelligkeit der Körperlichen Berührung oder des kurzen und doch intensiven Kamasutra Tantra ist als Indien - ja, und leider "ohne Kondom". Das ist Landestradition und sehr
    schwer weg zu bekommen.
    Ich würde sehr gerne die Campagne
    unterstützen da ich die Bevölkerung und die Gesetze recht gut kenne, und weiß dass einige Bollywood Schauspieler diese Campagne unterstützen würden!!
    Herzliche Grüße
    Rose Marie

    www.rs-world.com
  • Antworten » | Direktlink »