Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6077
  • 06. Dezember 2006, noch kein Kommentar

London (queer.de) - Im Film "Frühstück bei Tiffany" trug Audrey Hepburn das legendäre schwarze Cocktailkleid, das ihr so perfekt stand. Dieses Kleidungsstück ist nun für umgerechnet 600.000 Euro in London versteigert worden.

Damit wurde die geschätzten Einnahmen für diesen Verkauf um das Fünffache übertroffen. Das "Kleine Schwarze" war für den Filmklassiker aus dem Jahre 1961 von Modemacher Hubert Givenchy kreiert worden. Es befand sich zuletzt auch im Besitz der Familie Givenchy. Während der Versteigerung im Auktionshaus Christie’s lieferten sich Hepburns-Fans im Saal und anonyme Bieter am Telefon eine heiße Schlacht, die zugunsten eines unbekannten Bieters beendet wurde. Dem britischen Fernsehen war das sogar eine Liveübertragung wert. Das Geld soll einer Stiftung zu Gute kommen, die Armut in Indien bekämpft.

Der Filmklassiker "Frühstück bei Tiffany" von Blake Edwards produziert, beruht auf der Geschcihte des gleichnamigen Kurzromans von Truman Capote. Allerdings hat die Filmfassung anders als der Roman ein Happy End. (cw)