Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6096

Ottawa (queer.de) - Das kanadische Parlament hat gestern mit 175 gegen 123 Stimmen beschlossen, dass die Debatte über eine Ehe-Öffnung nicht wieder aufgenommen wird. Die konservative Minderheitsregierung hatte zuvor den Antrag eingebracht, die Ehe wieder auf heterosexuelle Paare zu beschränken. Jedoch stimmten selbst fünf Minister gegen das Ansinnen des konservativen Premierministers Stephen Harper. Der sagte nach der Abstimmung, dass der Kampf um die Homo-Ehe nun entschieden sei: "Wir haben unseren Wählern diese Abstimmung versprochen, bei der der Fraktionszwang aufgehoben ist. Wir akzeptieren das deutliche, demokratisch zustande gekommene Ergebnis. Ich glaube nicht, dass diese Frage in Zukunft je wieder aufkommt." Konservative Gegner der Homo-Ehe warfen dem Premierminister vor, er wollte mit dieser aussichtslosen Abstimmung nur die rechte Wählerbasis zufriedenstellen, schiele dabei aber gleichzeitig auf Wechselwähler. Im Frühjahr gibt es in Kanada aller Voraussicht nach Neuwahlen. Umfragen zufolge liegt die oppositionelle Liberale Partei derzeit klar vor den Konservativen. Die Bevölkerung hat sich inzwischen an den Gedanken von Schwulen am Traualtar gewöhnt: Einer Umfrage des kanadischen Fernsehsender CTV zufolge waren 58 Prozent gegen ein Ende der Homo-Ehe, 36 Prozent hätten es befürwortet. Nach einer Reihe von Gerichtsentscheidungen in den Provinzen hat die frühere liberale Regierung die Ehe im Juni 2005 geöffnet (queer.de berichtete). (dk)



#1 manni2Anonym
#2 madridEUAnonym
  • 08.12.2006, 15:57h
  • Kanada nimmt vorweg, was auch bei uns nach einem Wahlsieg der Konservativen geschehen würde, wo das Ergebnis wahrscheinlich noch klarer zugunsten der bereits bestehenden Gleichstellung ausfallen könnte.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gerdAnonym
  • 09.12.2006, 15:36h
  • Damit dürfte das Thema wohl zumindest in Canada endgültig durch sein und vom Tisch der aktuellen Tagesordnung Herzlichen Glückwunsch nach Canada.
  • Antworten » | Direktlink »