Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6099
  • 08. Dezember 2006, noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Einer der Pioniere des amerikanischen schwulen Pornobusiness, Matt Sterling, starb am Freitag im Cedars Sinai Krankenhaus in Los Angeles. Er erlag den Folgen der sogenannten Amyotrophen Lateralsklerosen (ALS), einer Muskellähmung, die bei ihm vor 18 Jahren erstmals diagnostiziert wurde.

Sterling, dessen wirklicher Name Jack Dufault lautet, baute beginnend in den Siebziger Jahren zusammen mit den Gründern der Falcon Studios die Pornoindustrie in Kalifornien auf, die bis heute weltweit ihre Produkte verkauft. Richtig bekannt wurde Matt Sterling Anfang der Achtziger Jahre, als VHS-Video den Super-8-Film als Träger ablöste. Für "Huge Video" produzierte er Klassiker wie "A Matter Of Size" (1982) oder "The Bigger The Better" (1984). Auch Jeff Stryker betreute er eine Weile.

Jack Dufault hielt sich selber stets sehr mit öffentlichen Auftritten zurück, somit ist sein genaues Alter nicht bekannt. Und auch der Zeitpunkt und Ort der Beerdigung wurde nicht bekannt gegeben. Mitte der Neunziger produzierte er seinen letzten Sexfilm: "A Matter Of Size 2". (cw)