Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6150
  • 17. Dezember 2006, noch kein Kommentar

An der ostfriesischen Nordseeküste kann man sich das ganze Jahr über erholen – oder auch ausgiebig feiern.

Von Dennis Klein

Carolinensiel ist Ostfriesland pur: 20 Kilometer nördlich von Jever gelegen, umgeben Deiche den romantischen Ortskern. Noch vor 150 Jahren lag hier der zweitgrößte Hafen Ostfrieslands. Heute ist viel von diesem Erbe zu sehen. Carolinensiel gilt als Geheimtipp sowohl für Erholungssuchende, die auf den Inseln eine steife Brise genießen oder sich bei einem Wellness-Wochenende gut gehen lassen wollen. Oder das Örtchen lockt Partysuchende an, die sich von den kernigen Einheimischen beibringen lassen, wie der kultige Friesengeist angezündet und dann wieder gelöscht werden kann.

Vom Friesengeist verstehen auch Kathrin und Jan vom Gästehaus Hinrichs etwas. Die beiden haben schon in einer Schwulenbar in Köln gelernt, wie sich Alkohol in Kunstwerke verwandeln lässt. Heute leiten sie das geräumige Gästehaus, das nur wenige Schritte vom Hafen entfernt liegt. Einkaufsmöglichkeiten und die zahlreichen Restaurants, Cafés, Teestuben und Kneipen können ganz bequem zu Fuß erreicht werden. Ein herrlicher Spazierweg führt entlang der Harle-Promenade zum Sole-Hallenbad mit Sauna, Solarium und Wellness- und Kur-Bereich im Kurzentrum "Cliner Quelle" und zum Strand in Harlesiel.

Aber man kann auch einige Zeit im Gästehaus verbringen. Hier bieten Kathrin und Jan alles an, vom Einzelzimmer bis zur äußerst geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnung für bis zu sieben Personen. Im gästehauseigenen Restaurant stellen sie zudem norddeutsche Spezialitäten zusammen. Tipp: Beim Fisch unbedingt zugreifen – so etwas Wohlschmeckendes gibt es nur im Norden!

Als Gast sollte man sich unbedingt auf nordische Traditionen einlassen: So gibt es um punkt vier Uhr nachmittags die "Original Ostfriesische Teetied", in der Kathrin mit Tee und frischem "Prüllkers"-Gebäck die Gäste beglückt. Wer angesichts des guten Essens mit seiner schlanken Linie hadert, kann danach noch eine Stunde mit dem blonden Hünen Jan joggen gehen – wenn man sich das denn zutraut...

Carolinensiel bietet norddeutscher Gelassenheit, Seemänner-Chöre, die von St. Pauli schwärmen, und natürlich die dazu passenden Getränken – vom wohltuenden Ostfriesentee bis zum derben Möwenschiss. Dabei ist der hohe Norden ein Reiseziel fürs ganze Jahr – gerade im Winter tauen die Einheimischen in den Teestuben und urigen Kneipen gehörig auf.

16. Dezember 2006