Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6171

Vatikan (queer.de) - Eheliche Treue und voreheliche Enthaltsamkeit seien die besten Waffen im Kampf gegen Aids, lautet das vorläufige Ergebnis einer katholischen Studie zum Kondomgebrauch. Das gab Kardinal Javier Lozano Barragàn bei einer Aids-Konferenz im Vatikan bekannt, berichtet die Nachrichtenagentur AP. Barragàn sagte, man müsse "den Mut haben, sich für Keuschheit einzusetzen", besonders in einer Gesellschaft, in der Sex einen hohen Stellenwert habe. Vor knapp einem Monat hatte "La Repubblica" berichtet, dass Barragàn in der Studie den Gebrauch von Kondomen nicht mehr grundsätzlich ablehne (queer.de berichtete). Der mexikanische Kardinal hatte in der Vergangenheit angedeutet, dass in einer Ehe, in der ein Partner mit dem HI-Virus infiziert sei, der Gebrauch von Kondomen nicht grundsätzlich verurteilt werden könne. Andere Kirchenobere, wie der kolumbianische Kardinal Alfonso López Trujillo, lehnten dagegen Kondome ohne Wenn und Aber ab. Trujillo forderte sogar, auf Kondomverpackungen Warnhinweise wie bei Zigaretten anbringen zu lassen (queer.de berichtete). Nach Barragàns Angaben ist es noch nicht sicher, ob Papst Benedikt XVI zum Kondomgebrauch ein offizielles Dokument herausgibt. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.
Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.
Hein & Fiete: Mehr Platz, mehr Gesundheitsvorsorge

Hamburgs schwuler Infoladen Hein & Fiete erhält zusätzliche Senatsgelder, um neue Räume im Dachgeschoss anzumieten.
Wenn HIV-Medikamente nicht mehr wirken

Müssen sich Menschen mit HIV Sorgen machen, dass ihre Therapie wegen Resistenzen bald versagt?
Mehr Syphilisfälle wegen Facebook?

Ein Vertreter einer englischen Gesundheitsbehörde schlägt Alarm: Facebook soll zu Sex mit Fremden verleiten und eine Ursache für den Anstieg der Syphilis-Raten sein.

16 Kommentare

#1 Diz!Anonym
  • 21.12.2006, 17:53h
  • Idioten!
    Es sterben ja auch nur täglich 1000e von Leuten, weil sie den Schwachsinn glauben, den Ihre Schäfchenzähler da verzapfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SebiAnonym
  • 21.12.2006, 22:15h
  • Wie darf ich das nun verstehen? Kommt der Bericht jetzt wirklich zu dem Ergebnis, dass Kondome verboten bleiben? Oder wird nur betont, dass aus Sicht der kath. Kirche Keuchheit besser sei als der Gummi? Könnte mir mal jemand einen Link angeben, der die Frage eindeutig klärt?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SvenAnonym
#4 AxelAnonym
  • 22.12.2006, 08:13h
  • @Sven
    da täuscht Du dich. Es gibt noch was viel schlimmeres, etwas nicht greifbares, etwas unantastbares, unendlich gnädiges und barmherziges.
    Im Vatikan sitzt nur der "Stellvertreter" mit dem man sich wenigstens noch auseinandersetzen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 sajoAnonym
  • 22.12.2006, 11:40h
  • Was die katholische Kirche da "studiert", sollte niemand interessieren. Leider ist dem nicht so. Wie unendlich gnädig von den alten Herren, eine Lockerung des Kondomverbots zu erwägen (!), wenn ein Ehepartner HIV-postiv ist!
    Das sollte doch selbstverständlich sein. Das sagt einem doch der gesunde Menschenverstand!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 MoritzAnonym
  • 22.12.2006, 12:07h
  • "Trujillo forderte sogar, auf Kondomverpackungen Warnhinweise wie bei Zigaretten anbringen zu lassen"

    Wenn die nicht so viel Macht und soviele Deppen hätten, die denen blind nachlaufen, könnte man sich über so viel Dummheit, Ignoranz und Arroganz nur amüsieren.

    Klar hat die katholische Kirche was gegen Sex außerhalb der reinen Fortpflanzung: Menschen, die Freue am Leben haben, folgen nicht blind irgendwelchen Heilsversprechern. Nur ungebildete und unzufriedene Menschen sind offen für solche Volksverhetzer!

    Da nimmt die katholische Kirche lieber in Kauf, dass Menschen an AIDS und anderen Krankheiten sterben und AIDS-Waisen verhungern!

    Und das soll christlich sein?

    Die katholische Kirche ist definitiv nicht christlich, die verhöhnen christlichen Glauben, indem sie Liebe verdammen, Hass predigen und mit Lügen Menschen in den Tod schicken!

    Hat die katholische Kirche noch nicht genug Dreck am Stecken?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 tux2006Anonym
#8 Klaus & MirkoAnonym
  • 22.12.2006, 14:34h
  • wer zeigt endlich mal die kirche an, wegen anstifftung zum massenmord!? wer in der heutigen zeit der meinung ist kondomgebrauch sollte unter strafe/verbot gestellt werden, der sollte mal in ländern mit hoher aidssterblichkeit den kranken gegenüber stehen, mal sehen ob er diesen leuten dann noch immer in die augen sehen kann!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MartinAnonym
  • 22.12.2006, 15:42h
  • Jeder, der Mitglied dieses Vereins ist, unterstützt die nicht nur moralisch, sondern auch finanziell.

    Nur durch Kirchenaustritt kann man die stoppen. Gerade als Christ, MUSS man dort austreten, weil die katholische Kirche absolut unchristlich ist!

    Jeder, der Liebe verdammt und Hass predigt und Leute wissentlich in den Tod schickt, missbraucht christlichen Glauben um ganz andere Ziele zu erreichen!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HeKoAnonym
  • 22.12.2006, 16:01h
  • Im Mittelalter hat die katholische Kirche bei Kreuzzügen gemordet und gestohlen, Wissenschaftler wegen angeblicher Ketzerei ermordert und rothaarige Frauen verbrannt, weil sie angeblich Hexen waren.

    Heute verbreitet die katholische Kirche genau dieselben Dummheiten über Kondome und ist damit mitschuldig am Tod unzähliger Menschen, mitschuldig an der Verbreitung von AIDS, Hepatitis, etc. Und auch mitschuldig an AIDS-Waisen in Afrika, Asian und Lateinamerika, deren Eltern an AIDS sterben und die dann elendig verhungern!

    Die Methoden sind heute perfider als damals, aber im Prinzip hat sich nicht viel geändert!!

    Und jeder, der in dem verlogenen Verein Mitglied ist, macht sich auch mitschuldig an dem Leid und Elend, dass die katholische Kirche verbreitet!
  • Antworten » | Direktlink »