Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6186
  • 27. Dezember 2006, noch kein Kommentar

San Francisco (queer.de) - Eine seit vier Jahren laufende Kampagne mit Comicmotiven, die bei schwulen Männern auf die Gefahren durch Syphilis aufmerksam zu machen, war erfolgreich. Das belegt eine jetzt vorgelegte wissenschaftliche Auswertung der Kampagne.

Nach einem signifikanten Anstieg der Syphilisinfektionen in der schwulen Community in San Francisco (von 44 Fällen in 1999 zu 494 Fällen in 2002) beschloss man bei der lokalen Gesundheitsbehörde, einen direkten Appell, sich testen zu lassen, an schwule und bisexuelle Männer zu richten. Der "Healthy Penis" wurde als witzige Comicfigur dafür entwickelt und auf Postern sowie in Anzeigen über die Homopresse bekannt gemacht.

Die nun vorliegenden Auswertungen belegen, das die Kampagne wahrgenommen wurde, und auch die Infektionszahlen verringern konnte: "In 2005 wurden entstandene Syphilis-Infektionen wesentlich eher behandelt, als in den vergangenen drei Jahren zuvor. Zudem sank die Zahl der Neuinfektionen bei schwulen und bisexuellen Männern." heißt es in dem Bericht. Die frühe Erkennung von Symptomen ist bei Syphilis sehr entscheidend für eine problemlose Heilung. Die "Healthy Penis"-Kampagne wird inzwischen auch in anderen amerikanischen Städten eingesetzt. (cw)