Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6193

Antwerpen (queer.de) - Der niederländische Liedermacher Robert Long ist tot. Er starb bereits am 13. Dezember im Alter von 63 Jahren an einem Krebsleiden. Er wurde am 23. Dezember in Antwerpen beerdigt. Der offen schwule Liedermacher, der in den Siebziger Jahren seine Karriere begann, war einer der ersten, der Homosexualität in seinen Liedtexten zum Thema machte (Warum heulst Du denn?). In Deutschland erschien 1979 seine erste LP, die wegen eines kirchenkritischen Songs gleich für einen Skandal sorgte. An seine Erfolge – auch in der Community – während der Achtziger Jahre konnte er nicht mehr anknüpfen. Long hatte erst kurz vor seinem Tod öffentlich bekannt gemacht, das er nicht mehr lang zu leben hätte. (cw)



#1 Tux2006Anonym
  • 01.01.2007, 21:48h
  • Hm, nur mal ne Frage: Wurde das Album, das 1979 für Wirbel sorgte, von bestimmten "Medien" zerrissen? Oder gar gleich verboten?

    Dazu passend sei nämlich erwähnt, das ein Thüringer Innenminister im Jahre 1995 die Comix von Ralf König als "Jugendgewfährdend" verbieten lassen wollte. Natürlich ein CDU-Mitglied. An seinen Namen kann ich mich nicht mehr erinnern, da die Thüringer Innenminister immer wieder über irgendwelche Skandale Stolpern:)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Tux2006Anonym
  • 01.01.2007, 21:49h
  • Hm, nur mal ne Frage: Wurde das Album, das 1979 für Wirbel sorgte, von bestimmten "Medien" zerrissen? Oder gar gleich verboten?

    www.robertlong.nl/

    Dazu passend sei nämlich erwähnt, das ein Thüringer Innenminister im Jahre 1995 die Comix von Ralf König als "Jugendgewfährdend" verbieten lassen wollte. Natürlich ein CDU-Mitglied. An seinen Namen kann ich mich nicht mehr erinnern, da die Thüringer Innenminister immer wieder über irgendwelche Skandale Stolpern:)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 WernerAnonym
  • 03.01.2007, 17:47h
  • Wenn ich mich noch recht erinnere, wurde das Album sogar im Bayerischen Rundfunk (!) gespielt.
  • Antworten » | Direktlink »