Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6197

London (queer.de) - Die Royal Air Force (RAF) sucht innerhalb der schwul-lesbischen Community nach geeignetem Personal. Dazu haben sie die größte britische Homoorgansiation Stonewall beauftragt, eine passende Werbekampagne zu entwickeln. Laut Medienberichten ist ein Auftrag in Höhe von umgerechnet rund 75.000 Euro vergeben worden. Im Gegenzug habe sich die RAF dazu verpflichtet, eine "Null Toleranz"-Politik gegen Homophobie bei der Luftwaffe zu fahren. Soldatinnen und Soldaten, die verpartnert sind, können zudem mit ihren Lebenspartnern in Unterkünften für Verheiratete zusammen leben.

Die RAF folgt damit der Marine, die bereits 2006 einen ähnlichen Deal mit Stonewall abgeschlossen hat. Die 5.000 Personen starke Luftwaffe mit Piloten, Besatzungen, Technikern und medizinischem Personal sucht derzeit dringend nach neuen Leuten, da bald rund 1.500 Leute in den Ruhestand gehen werden.

Bis zum Jahr 2000 galt beim britischen Militär ein Verbot, Schwule und Lesben in den Dienst zu stellen. In den vergangenen sechs Jahren hat die Regierung mehr als 1,2 Millionen Euro an Entschädigungen an Schwule und Lesben gezahlt, die wegen ihrer sexuellen Orientierung entlassen wurden. (cs)



#1 JoernAnonym
  • 03.01.2007, 10:14h
  • Donnerwetter! Respekt!
    Daran sollte sich unsere Bundeswehr mal ein Beispiel nehmen!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 03.01.2007, 17:33h
  • Auch bei der Bundeswehr ist es nicht mehr wie vor 40 Jahren. Homosexualität ist von offzieller Seite aus kein Problem mehr, und durch Verpflichtung zu Kameradschaft und Respekt ist man (theoretisch) umfassend "geschützt".
    Schwule anwerben traue ich der Bundeswehr aber vorerst nicht so zu *g*
  • Antworten » | Direktlink »
#3 GeorgiosAnonym
  • 04.01.2007, 03:17h
  • Ach nee...jetzt braucht man plötzlich die Schwulen...rennen einem da die Soldaten weg? LOL Aber naja wenn man mal keine Soldaten hmeht hat dann sollen die von den Militärs über Jahrzehnte diskrminierten Schwulen plötzlich einspringen! Boah mir wird ganz übel...zum Glück hab ich den Kriegsdienst verweigert! :-)
  • Antworten » | Direktlink »