Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6215

Prag (queer.de) - Der tschechische Schwulen- und Lesbenverband "Gay Iniciativa" hat nach 17 Jahren seine Tätigkeit eingestellt, berichtet das Internetportal "Tschechien Online". Grund: Man habe die meisten der Ziele erreicht.

Die Verabschiedung des Gesetzes über registrierte homosexuelle Partnerschaften, das am 1. Juli der vergangenen Jahres in Kraft trat, war demnach der letzte Schritt zur Auflösung der homosexuellen Bürgerbewegung. Seit dem 1. Januar existiert die Vereinigung bereits formell nicht mehr.

"Die Mehrheit der Ziele, die wir uns im Jahr 1993 vorgenommen hatten, als die Liste mit Zielen entstand, die wir ereichen wollten, ist uns gelungen", kommentierte der ehemalige Vorsitzende Jiří Hromada. Einige ehemalige Mitglieder von "Gay Iniciativa" werden allerdings ehrenamtlich in Beratungs- und Präventionsprojekten weiterarbeiten.

Der ehemalige Vorsitzende Jiří Hromada arbeitet nach Angaben von "Tschechien Online" an einem Buch über die neuzeitliche Geschichte von Schwulen und Lesben in Tschechien.



#1 MarkusHHProfil
  • 06.01.2007, 11:24hHamburg
  • Dann muss Tschechien jetzt ja ein Paradies sein, wenn es für Lesben und Schule dort nichts mehr zu tun gibt... Schön, dass die 1993 gesteckten Ziele erreicht wurden. Mehr ist in den folgenden Jahren aber nicht dazu gekommen?!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 manni2Anonym
#3 FloAnonym
  • 06.01.2007, 14:01h
  • Naja, so sehr sicher jeder von uns den Tag herbeisehnt, an dem alle schwulenpolitischen Gruppen sich auflösen können, muss man doch sagen, dass dieser Tag noch lange nicht da ist. Auch in Tschechien gibt es noch viel zu tun!

    Selbst in Staaten wie Belgien und den Niederlanden, wo es nicht nur eine Ehe 2. Klasse gibt, sondern tatsächlich die Ehe geöffnet wurde, gibt es noch viel zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 BebeAnonym
  • 06.01.2007, 14:51h
  • Es gibt schon allein viel zu kämpfen, um das erreichte zu erhalten, weil es immer Menschen gibt, die rückwärtsgerichtet denken und handeln.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 cole12Anonym
  • 06.01.2007, 17:12h
  • Wow, es sind alle Ziele erreicht? Was ist den mit der Verteidigung dessen, was man erreicht hat? Ob man es glaubt oder nicht, die Erreichung der Ziele ist lediglich ein Schritt in die richtige Richtung. Denn ob die Tschechen es glauben oder nicht, die Arbeit fängt jetzt erst an!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 hwAnonym
  • 07.01.2007, 12:41h
  • ...man könnte ja umzugshilfen verkaufen...
    " stadtluft macht frei..."
    dort ließe sich´s entspannter lesen....
    eine geschäftsidee ist ja gut, aber was kommt nach dem zweitbuch ?
  • Antworten » | Direktlink »