Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6265

Berlin (queer.de) - Die derzeitige Betreibergesellschaft des Senders BluRadio, die Deutsche Audio Agentur (DAA), hat Insolvenz angemeldet. Das sagte Programmchef Matthias Kayales gegenüber der "Radiowoche". Nach Auskunft von Kayales will sich "der Sergej Medien Verlag sehr plötzlich aus dem Berliner Radiomarkt zurückziehen". Allerdings gebe es noch eine Chance für den Sender: "Ich als zweitgrößter Gesellschafter werde aber an dem Projekt weiter festhalten und stehe bereits mit der Medienanstalt Berlin-Brandenburg in Verbindung, um die Lizenz komplett zu übernehmen. Der Sendeablauf ist jedenfalls bis Ende des Monats gesichert", sagte Kayales. BluRadio sendet als erstes schwul-lesbisches Privatradio stundenweise auf der Berliner UKW-Frequenz 97,2 MHz bzw. 24 Stunden am Tag über DVB-T in Berlin-Brandenburg und im Internet. (pm)



13 Kommentare

#1 seb1983
#2 hwAnonym
#3 bastian1983Anonym
  • 16.01.2007, 19:13h
  • Es ist ja schon fast mysteriös... das scheint am Alter und Namen zu liegen ;-)

    ABER ich schließe mich hiermit meinem Vorredner an. Ich höre Antenne Bayern, ich höre Radio sunshine, ich höre Bayern 3 und noch viele andere Sender wenn ich unterwegs in anderen Regionen bin... EINEN schwulen Sender brauche ich genauso wenig wie eine Werbung für ein schwules Skigebiet (dazu äußerte ich mich schon an anderer Stelle). Schwule schreien immer nach Akzeptanz - also möchte ich auch bei allen akzeptiert werden, egal ob als Hörer oder Urlauber. Da brauch ich keine Extrawurst!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 tux2006Anonym
  • 16.01.2007, 22:39h
  • Habe früher mal, als ich noch in Erfurt wohnte, ganz gerne die "Chili-Gays" auf Radio F.R.E.I. gehört.
    www.radio-frei.de/

    Seit dem ich hier wohne, höre ich sehr gerne, vor allem Freitag und Samstag Abends ab 22Uhr, BFBS
  • Antworten » | Direktlink »
#5 seb1983
  • 16.01.2007, 23:58h
  • @ tux

    aber das ist doch der Sender unserer Besatzungstruppen, aus dem Heimatland des Kapitalismus!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 mega1980Anonym
  • 17.01.2007, 08:47h
  • @ Bastian1983
    Dem kann ich so nicht zustimmen. Klar ist Akzeptanz wichtig, aber die üblichen Radioprogramme sind doch viel zu heterolastig. Ich möchte auch im Radio hören, was in der schwullesbischen Welt so alles los ist.

    Aber zurück zum Thema: ich fand Blu irgendwie zu dancelastig und viel moderiert wurde da eh nicht. Da höre ich lieber www.queerradio.de oder www.pride1.de Da wird man wenigstens noch informiert. Wenn ich Musik pur hören möchte, lege ich eine gute CD ein.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MarkusHHProfil
  • 18.01.2007, 16:06hHamburg
  • Oh, wie schade!!! Entgegen meinen Vorrednern fand ich bluRadio total klasse als Begleitmusik, während ich am Rechner sitze. Hoffentlich findet sich eine Lösung!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SugarQueenAnonym
  • 22.01.2007, 21:50h
  • Also ich finde es auch sehr schade BluRadio hat immer gut Musik gebracht und hatten schöne Stimmen, auch wenn man sie nicht oft gehört hat! ich würde den Sender missen!!!

    LG eure Queen
  • Antworten » | Direktlink »
#9 benFMAnonym
  • 28.01.2007, 03:12h
  • Schade,das euch der Sender nicht so gefallen hat, was wollt
    ihr denn für ein Sender? Ich meine wenn er elektronische
    Musik spielen will... oder braucht man das nicht was für
    Informationen sollten kommen? Habe seit einer Woche mit
    blu eine Zusammenarbeit und würde gerne ein Sender
    machen der allen gefällt. Hier meine Ideen. Szene news um
    Halb, Dance, Elektro, Chillout und House Shows.
    Livesendungen mit Headliner DJs aus einem Plattenladen in
    Berlin, keine normalen Nachrichten (kann man ja auch
    newsradio vom rbb hören) und viele neuevordtellungen mit
    Beiträgen. Bin selber nicht Schwul und denke auch ein guter
    Mix an Infos aus allen Szenebereichen sollte enthalten sein,
    nicht nur schwule news. Was sagt ihr, würde den sender
    gerne am leben halten.... Bin für eure Vorschläge bereit ;-)
    LG ben
  • Antworten » | Direktlink »
#10 benFMAnonym
  • 28.01.2007, 03:12h
  • Schade,das euch der Sender nicht so gefallen hat, was wollt
    ihr denn für ein Sender? Ich meine wenn er elektronische
    Musik spielen will... oder braucht man das nicht was für
    Informationen sollten kommen? Habe seit einer Woche mit
    blu eine Zusammenarbeit und würde gerne ein Sender
    machen der allen gefällt. Hier meine Ideen. Szene news um
    Halb, Dance, Elektro, Chillout und House Shows.
    Livesendungen mit Headliner DJs aus einem Plattenladen in
    Berlin, keine normalen Nachrichten (kann man ja auch
    newsradio vom rbb hören) und viele neuevordtellungen mit
    Beiträgen. Bin selber nicht Schwul und denke auch ein guter
    Mix an Infos aus allen Szenebereichen sollte enthalten sein,
    nicht nur schwule news. Was sagt ihr, würde den sender
    gerne am leben halten.... Bin für eure Vorschläge bereit ;-)
    LG ben
  • Antworten » | Direktlink »