Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6297
  • 24. Januar 2007, noch kein Kommentar

Am 8. März ist es wieder soweit. Der deutsche Vorentscheid für den Eurovision Song Contest findet in Hamburg statt.

Von Christian Scheuß

Grinsekatze Thomas Hermanns wird sie am 8. März wieder alle glücklich in die Arme nehmen, die vielen Fans des Song Contests, dem ersten schwulen Highlight vor der CSD-Saison. Er moderiert die Show, die im Hamburger Schauspielhaus stattfindet und live von der ARD übertragen wird. Die Sängerinnen und Sänger sind von einer Jury vorab ermittelt worden. Sie müssen sich dem Telefonvoting stellen. Wer gewinnt, fliegt zum Finale am 12. Mai nach Helsinki.

Am Dienstag noch hat ein Urgestein des deutschen Pop seine Teilnahme am Vorentscheid offiziell bekannt gegeben. Heinz Rudolf Kunze wird mit in den Ring steigen. Der 50-Jährige, der seine größten Erfolge in den achtziger Jahre hatte, und danach zwar nie ganz weg, aber eben auch nicht wirklich wahrnehmbar war, will es nochmal wissen. Ob er mit seinem Stück "Die Welt ist Pop" an Hits wie "Dein ist mein ganze Herz" oder "Mit Leib und Seele" anknüpfen kann, werden wir dann erfahren.

Mit Spannung wird auch der Auftritt von Monrose erwartet. Das Drei-Mäderl-Kunstprodukt, das aus der Castingshow "Popstars" entstanden ist, hatte ja mit ihrem ersten Titel "Shame" bereits einen Hit mit Ohrwurm-Qualitäten vorzuweisen. Und mit ihrem Album "Temptation" erreichten Mandy, Senna und Bahar in Deutschland, Österreich und der Schweiz mühelos Platz 1 der Verkaufs-Charts. Sie versuchen ihr Glück mit dem softig-weichen Track "Even Heaven Cries".

Der 36-jährige Roger Cicero wird mit seiner männlichen Ausstrahlung sicherlich auch bei den schwulen Fans überzeugen können. Die Frage ist allerdings, ob er mit dem swingenden "Frauen regier`n die Welt" tatsächlich wird landen können.

Als Gäste präsentiert Thomas Hermanns prominente Teilnehmer aus der deutschen und internationalen Grand-Prix-Geschichte wie Johnny Logan, der Sieger von 1980 und 1987, Katrina aus der erfolgreichen Formation Katrina and the Waves, Bucks Fizz, Gitte Haenning, Wencke Myhre und Siw Malmquist sowie das St.-Pauli-Kurorchester. Als "Superfans" sind dabei: Georg Uecker, Andrea Kiewel und weitere Überraschungsgäste.

24.01.2007