Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6306

Toronto (queer.de) - Einer kanadischen Umfrage zufolge ist die Raucher-Quote unter Schwulen, Lesben und Transsexuellen mehr als doppelt so hoch wie unter Heteros. Demnach qualmten 36 Prozent der Homo-Bevölkerung; insgesamt sind es in Kanada aber nur 17 Prozent. 61 Prozent der Kanadier hat noch nie geraucht; unter Homos liegt die Zahl nur bei 39 Prozent. Gerade junge Schwule und Lesben würden zum Glimmstängel greifen: Bei den 15- bis 19-Jährigen sind es derzeit 57 Prozent, bei den Unter-15-Jährigen 50 Prozent. "Rauchen ist ein ernstes Gesundheitsproblem für Minderheiten, und diese hohen Zahlen beweisen, dass wir die Gay-Community eher ansprechen müssen und Hilfe anbieten sollten, wie man mit Rauchen aufhört", so Michele Clarke vom Sherbourne Health Centre, eine von mehreren Kliniken in Toronto, die die Umfrage durchgeführt haben. Insgesamt wurden in der "Toronto Rainbow Tobacco Survey" über 3.000 Schwule, Lesben und Transsexuelle bei Homo-Events befragt oder sie füllten ein Online-Formular aus. (dk)



11 Kommentare

#1 MarcoAnonym
#2 Jochen61Anonym
  • 25.01.2007, 17:38h
  • Eigentlich schwer vorstellbar das die fitness - und gesundheitsbewußten Schwulen mehr rauchen als Hetros. Aber das entspricht auch meiner eigenen Erfahrung aus meinem Hetroumfeld rauchen gerade mal 2 von ca. 30 und im schwulen Umfeld sind es ca. 25 von 40 ohne Gelegenheitsraucher. Die meisten Hetros haben wegen der Kinder aufgehört das ist vielleicht ein Grund denn die beiden die nicht rauchen sind kinderlos.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JohnAnonym
#4 madridEUAnonym
  • 25.01.2007, 18:49h
  • Seitdem an allen öffentlichen Orten und auf der Arbeitsstelle in Spanien nicht mehr geraucht werden darf, haben viele meiner Freunde einfach damit aufgehört. Es darf jedoch weiterhin in jeder Kneipe drauflos gepafft werden und wir Nichtraucher müssen zu Hause bleiben, wenn wir den Qualm nicht ertragen können.In Italien und Irland gibt es auch in schwulen Kneipen keinerlei Einbussen, weil dort wie überall in diesen Ländern das Rauchen verboten ist. Diese Notwendigkeit sehen inzwischen auch die Raucher ein, was ihnen obendrein erleichtert, die Nikotin-Droge nicht mehr zu nehmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ChristianAnonym
  • 25.01.2007, 20:19h
  • Kann ich leider nur zustimmen - gerade in Gay-Bars is das extrem schlimm, wobei das doch der Abturner schlecht-hin ist...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DannyAnonym
  • 26.01.2007, 07:31h
  • Ich würde es begrüßen, wenn man die Qualmerei auch in Deutschland mehr einschränken würde. Ach nee, ist ja Ländersache... *rohrkrepier*
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HampiAnonym
  • 26.01.2007, 16:13h
  • vielleicht leben Schwule im Durchschnitt einfach ungesünder als Heterosexuelle? Oder gilt das für alle Menschen mit ungezügeltem Sexualtrieb,egal ob Hetero oder Homo, ich weiss es nicht. Ok,kurze Begründung: Starker Sexualtrieb=Nachts mehr in den Büschen,Klappen oder im Puff statt schlafend im Bett,also zu wenig Schlaf, dann mehr Sexpartner=mehr Lust auf die Zigarette danach,höheres "Unfallrisiko"(...geplatzter Schliessmuskel,aua,Syphilis und so weiter...),mehr Sex=mehr Drogen um die Geilheit zu steigern....aber wie geschrieben,das gilt sicher auch für "umtriebige" Heteros,vielleicht weniger für Mönche,Nonnen und Muttis und Vatis die auf abends und nachts auf die Kleinen aufpassen dürfen.....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 martinAnonym
  • 27.01.2007, 11:06h
  • @hampi
    lern doch mal ein paar schwule aus dem richtigen leben kenn, anstatt dich ständig an irgenwelchen fantastereien, skandälchen und klischees zu weiden. was du immer wieder als die schmutzig verwerfliche schwulenwelt beschreibst deckt sich in den wenigsten fällen mit der realität. is aber natürlich nicht so aufregend wie deine analstretch-parkfick-drogen fantasien...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JoernAnonym
#10 tux2006Anonym
  • 27.01.2007, 20:42h
  • @hampi: Aus welcher klatschpresse sind denn deine vorstellungen?

    Mal ein wenig auf deine "Ausführungen" eingehend:

    Klappen - Wo gibt es bitte so etwas noch?

    Drogen - Hm, Alkohol ist auch eine Droge, ebenso wie Zigaretten(Nikotin),

    Mehr Sex - Hm, wie definierst Du die "Normale" Menge? Heten gehen in den Puff oder mieten sich die mädels auf der straße; Oder meinst Du die warten auf den Bus?

    Schließmuskelrisse, Syphilis, etc. - Hm, wieso soll das nur Schwulen passieren? Heten können sich auch verletzen... oder Infizieren..

    Weniger Schlaf - Hm, Zugegeben, ich schlafe in letzter Zeit auch relativ wenig, nur das hat den Grund, das ich ne Prüfung vor mir habe.
  • Antworten » | Direktlink »