Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6340

New York (queer.de) - Eine Wohnung, in der der verstorbene schwule Star-Architekt Philip Johnson in New York gelebt hat, steht zum Verkauf. Für umgerechnet rund 1,9 Mio Euro ist das 130 Quadratmeter große Domizil im Museumstower mitten in der City käuflich zu erwerben.

Johnson hat in der Wohnung selber Hand angelegt und unter anderem die Zimmerdecke mit einem selbst entworfenen Muster verziert. Außerdem hatte er einen hervorragenden Blick auf seine eigenen architektonischen Werke. Den Skulpturengarten des Museums für moderne Kunst (MOMA) aus dem Jahre 1964 und das granitfarbene AT&T-Hochhaus, das er 1984 entwarf.

Als besonderes Highlight gilt eines der zwei Badezimmer, das mit einer Tapete mit dem Kuhmotiv von Andy Warhol verziert ist. Der Wandschmuck ist zudem von Warhol handsigniert worden. (cw)



#1 JohnboyHUAnonym
#2 ChrisAnonym
  • 03.02.2007, 19:44h
  • Na klar - meine Wohnung steht z.B. total auf andere Wohnungen - wenn man nicht aufpassen würde, würde sie ständig mit denen rummachen....
  • Antworten » | Direktlink »