Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6347

Los Angeles (queer.de) - George Clooney sei definitiv nicht schwul – davon ist sein Schauspieler-Kollege Matt Damon fest überzeugt. Über die andauernden Gerüchte, Clooney sei auch am männlichen Geschlecht interessiert, könne der 36-jährige Hollywoodstar "nur lachen": "Ich dachte, ich hätte mittlerweile alle Gerüchte gehört, aber irgendwie denken die Leute immer, dass alle Schauspieler schwul sind", sagte Damon gegenüber dem Onlinedienst ContactMusic.com.

Matt Damon kennt Homo-Gerüchte aus eigener Erfahrung: "Mir und Ben Affleck ging es genauso, als wir 'Good Will Hunting' gedreht haben. Es wurde viel darüber spekuliert, ob wir schwul sind, aber ich habe das komplett ignoriert." Der Schauspieler habe sich nur gedacht: "Warum soll man den Gerüchten irgendeine Bedeutung beimessen?"

Gegenüber Clooney kann er die Gerüchte allerdings überhaupt nicht nachvollziehen. Viele Filmstars hätten zwar "auch weibliche Seiten, aber George Clooney ist ein richtiger Mann". (cw)



George Clooney: Homo-Gerüchte "scheißegal"

George Clooney will Homo-Gerüchte nicht dementieren, weil er Schwulsein nicht als etwas Negatives betrachtet.
Homo-Gerüchte um George Clooney

Schauspielerkollege Brad Pitt und ein italienisches Model outen Traummann George Clooney als schwul – der Hollywoodstar nimmt’s mit Humor.

14 Kommentare

#1 RalfSAnonym
  • 03.02.2007, 10:10h
  • "George Clooney ist ein richtiger Mann"

    Na das ist ja mal ein toller Kommentar - was man da soll ales raulsesen kann...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 seb1983
  • 03.02.2007, 15:44h
  • aaaaach, Matt Damon will damit bestimmt nur von seiner eigenen Homosexualität ablenken *träum* ;-))))))
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Diz!Anonym
#4 KlatschtanteAnonym
#5 SaschaAnonym
  • 05.02.2007, 01:49h
  • Wenn wir in dieser Gesellschaft irgend etwas wirklich bekämpfen müssen, dann die absurde "Logik", dass das Abfahren auf Röckchen, weibliche Rundungen und hohe Stimmen angeblich etwas mit "Männlichkeit" zu tun hat.

    Ich wundere mich immer wieder, wie krampfhaft die heterozentrische Gesellschaft diese geradezu lächerliche und wirklich jeder Logik entbehrende Interpretation von Männlichkeit bei jeder sich bietenden Gelegenheit propagiert....

    Ich setze dem meine Logik entgegen: Männlich steht auf männlich!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 martinAnonym
  • 05.02.2007, 10:11h
  • nee, nee sascha, männlich heißt nur mit solchen menschen ins bett zu wollen, die einem garantiert körperlich unterlegen sind. wie sollte man sich denn sonst als beschützer fühlen können?
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
#8 AnnAnonym
#9 AnnAnonym
#10 AnnAnonym