Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6352

Rochester (queer.de) - Die Mehrheit der US-Amerikaner spricht sich dafür aus, dass offen homosexuelle Männer und Frauen im Militär dienen dürfen. Einer Umfrage zufolge wünschen sich 55 Prozent schwule und lesbische Soldaten, 18 Prozent sprechen sich kategorisch dagegen aus. 19 Prozent halten die jetzige "Don't ask, don't tell"-Regelung für die beste, nach der Homos im Militär ihre sexuelle Ausrichtung geheim halten müssen. Damit ist die derzeitige Ablehnung offen homosexueller Soldaten durch das Pentagon so unpopulär wie nie zuvor. Harris Interactive hatte für die Umfrage zwischen dem 11. und 18. Januar rund 2.400 Amerikaner befragt. Der statistische Fehlerbereich liegt bei drei Prozentpunkten. (dk)



40 Kommentare

#1 hwAnonym
  • 05.02.2007, 13:15h
  • dieser neue realismus ist sehr zu begrüssen. das oben abgebildete
    kampfmittel zeigt klar, dass amerikas
    verantwortliche im kampf gegen den
    internationalen terror auf der höhe der zeit
    sind. da geht nur unauffällig einschleussen.
    hier ein schulungs- und propagandavideo
    japanischer linksextremisten, wohl bei
    der vorbereitung einer aktion "blue boxes",
    zur verunsicherung japanischer ballungsräume:

    www.youtube.com/watch?v=F58x0NjHd14

    ich war fassungslos.....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 bäume-freundAnonym
  • 05.02.2007, 13:54h
  • die mehrheit der US-amerikaner sicher. aber auch die mehrheit der mitglieder der US-army? wohl eher nicht, denn dort sind afroamerikanische und konservative überproportional stark vertreten. und wie deren zustimmung aussieht, wissen wir ja.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Diz!Anonym
  • 05.02.2007, 17:13h
  • Klar wünschen die sich Schwule und Lesben in der Armee. Die Heteros haben sie ja auch bald alle im Irak verheizt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SebiAnonym
  • 05.02.2007, 17:15h
  • @bäume-freund
    Wissen wir das? Was ist denn deiner Meinung nach die Meinung der Afroamerikaner (die überproportional die Demokraten wählen) zum Thema?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 matthias italiaAnonym
  • 05.02.2007, 17:50h
  • @ bäume-freund
    seit wann sind afroamerikaner so schwulenfeindlich? du kannst doch nicht alle in eine pfanne hauen...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FluginsApricotAnonym
  • 05.02.2007, 18:21h
  • Bin ganz Diz! Meinung, die brauchen Nachschub an Kanonenfutter. Die Schwarzen und Unterpriviligierten gehen langsam aus!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 tux2006Anonym
  • 05.02.2007, 18:44h
  • @Diz! Das gleiche wollte ich auch meinen, wahrscheinlich geht ihnen so langsam das "Material" aus.

    Vielleicht sollte Terrorist No.1 mal bei seiner persönlichen Budenfreundin Angela nachfragen, ob sie ein paar Bundeswehrsoldaten übrig hat. Das geistige Niveau letzterer ist ja schon ungefähr das selbe.....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 hwAnonym
#9 joshAnonym
#10 hwAnonym
  • 05.02.2007, 19:06h
  • @ josh

    dauernd....

    Tonkin-Zwischenfall
    .....1971 veröffentlichte der Pentagon-Mitarbeiter Daniel Ellsberg einen als Pentagon-Papiere bekannt gewordenen Bericht, der die Darstellung des Zwischenfalls durch die frühere Regierung als bewusste Falschinformation entlarvte....

    de.wikipedia.org/wiki/Tonking-Zwischenfall
  • Antworten » | Direktlink »