Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6398

Moskau (queer.de) - Ein Abgeordneter der Duma hat einen Gesetzentwurf ins Parlament eingebracht, nach dem homosexuelle Aktivitäten wieder mit fünf Jahren Haft bestraft werden sollen. Der Entwurf des Ultranationalisten Nikolai Kurianowitsch ist fast identisch mit einem Gesetz aus dem Jahre 1933, das unter Stalin erlassen wurde. Damit würden auch CSDs und Homo-Verbände verboten werden. Es ist bislang unklar, ob der Vorstoß Aussichten auf Erfolg hat. Medienberichten zufolge unterstützen vor allem die Kommunisten eine Rekriminalisierung. Auch die Russisch-orthodoxe Kirche setzt sich für das Gesetz ein. Nach dem Fall der Sowjetunion wurde das Verbot von Homo-Sex 1993 aufgehoben. Schwule sind in der UdSSR bis in die 80er Jahre hinein in Krankenhäuser eingewiesen worden, um sie von ihrer Homosexualität zu "heilen". Erst vor zwei Wochen hat Präsident Wladimir Putin Schwule für die sinkenden Geburtenraten mitverantwortlich gemacht (queer.de berichtete). (dk)



39 Kommentare

#1 rudolfAnonym
  • 14.02.2007, 10:36h
  • @hw

    hw? hw? Erklär' uns mal, was das Verhalten Deiner russischen Genossen zu bedeuten hat! Oder sind das gar keine?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 joshAnonym
#3 manni2Anonym
#4 martinAnonym
#5 JürgenAnonym
  • 14.02.2007, 12:52h
  • Russland war vor Perestroika einer der Motoren des kalten Krieges, aber auch bekannt als Land der Balalaika-Spieler, der Ausnahme Musiker, supertalentierter Balletttänzer. Mittlerweile erleben wir Russen als superkriminelle Mafiosi, vollkommen blasierte Neureiche, die selbst da, wo sie verschwenderisch mit der Kohle um sich werfen, nicht willkommen sind (Cote d´Azur , Kitzbühel z.b.). Hinzu kommt noch die ständig latente Gewaltbereitschaft der Russen, was man auch gut an den hier eingewanderten Deutschrussen studieren kann. Ich rate zur Abschottung gegenüber diesem Land. Auch ein russischer Bär ist ein Bär. Unberechenbar, gefährlich und schlägt vor allem dann zu, wenn man beginnt, ihm zu vertrauen
  • Antworten » | Direktlink »
#6 hwAnonym
  • 14.02.2007, 13:00h
  • @ rudolf

    hoppla, willste mich wieder in irgendwelche
    vereine stecken ?
    ist zwar bestimmt lieb gemeint, so wie ich dich kenne. auch kenne ich die "medienberichte" und "debatten" schon bevor sie geschrieben sind.
    die gelder für solche auftritte werden in allen ländern üppiger fließen, deren gesellschaften durch "globalisierungsprozesse" durchrüttelt werden. kennste doch minderheiten-bashing. soziale mißstände
    mit religion, ethnie, sexualität übertünchen.
    aggressionen auf kosten anderer abfackeln.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 rudolfAnonym
  • 14.02.2007, 13:09h
  • @hw

    Und manchmal wird das minderheiten-bashing auch unter der roten fahne der gerechtigkeit vollzogen. oder täusche ich mich da?
  • Antworten » | Direktlink »
#8 hwAnonym
  • 14.02.2007, 13:35h
  • @ rudolf

    manchmal ?
    na ja, ich denk mal unterschwellig dauernd,
    solange sich menschen auf kosten anderer
    menschen erhalten und es den hauptnutzniessern gelingt, ursachen zu verschleiern. solange es sozialisationen gibt, die offfen oder verdeckt die geistige muttermilch mit unreflektierter repression speisen, wirst du immer eine funktionierende sündenbock-nummer abziehen können ? die anderen teile des AT, als handbuch für machtkontrolle kennst du bestimmt auch, ebenso wie die mehr oder weniger brutalen umsetzungen.
    die farbe der fahne ist da eigentlich egal.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hwAnonym
  • 14.02.2007, 13:51h
  • @ rudolf

    "Aber um einen Kommentar zur Homophobie der russischen Kommunisten wirst Du Dich doch wohl hoffentlich nicht herumdrücken, oder?.."

    ..wie kommst du auf sowas, erklär mal !
  • Antworten » | Direktlink »
#10 tux2006Anonym
  • 14.02.2007, 16:27h
  • Hm, was will man von Ultranationalisten anderes erwarten?? Würde es die NPD in Deutschland schaffen, in den Bundestag einzuziehen, würde sie sicher gleichlautende oder ähnliche "Vorschläge" einbringen...
  • Antworten » | Direktlink »