Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6413

Miami (queer.de) - Das offene Bekenntnis seines Hasses auf Schwule hat dem ehemaligen Profispieler Tim Hardaway eine Menge Ärger eingebracht. Die NBA, die amerikanische Basketball-Vereinigung, hat den Besuch des Sportlers von allen künftigen Veranstaltungen ausgeschlossen.

Hardaway hatte nach dem Coming-out des ehemaligen Profi-Basketballers John Amaechi, dessen Teamchef er war, in einem Radiointerview zugegeben: "Ich hasse Schwule". NBA-Vorsitzender David Stern verkündete gegenüber der Presse, dass die feindliche Haltung Hardaways gegenüber Homosexuellen zur Folge habe, dass er nicht mehr länger die Sportvereinigung repräsentieren könne. (cw)



13 Kommentare

#1 PseudonymAnonym
#2 PseudonymAnonym
#3 PseudonymAnonym
#4 GeorgiosAnonym
  • 17.02.2007, 02:06h
  • Ich kann nicht grad sagen, dass mir das nun leid täte! Obwohl ich glaube, dass Leute wie dieser Homo Hasser dadurch ihre falsche Einstellung sicher nicht revidieren werden! Homo Hasser bleibt Homo Hasser! Deswegen vollkommen richtige Entscheidung ihn rauszuschmeissen!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 AngelAnonym
  • 17.02.2007, 03:01h
  • Ein wichtiges Zeichen in die richtige Richtung - nur leider ändert dies nichts an der eigentlichen Einstellung des Teamchefs.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SaschaWAnonym
  • 17.02.2007, 12:12h
  • An seiner Einstellunbg wird es mit Sicherheit nichts ändern, aber damit wird ein Zeichen gesetzt, den Leuten gezeigt, dass solche Äusserungen Konsequenzern haben. Und das wird dann auch von der breiten Masse wahrgenommen, von daher kann ich seinen Ausschluss nur begrüßen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 seb1983
#8 cole12Anonym
  • 17.02.2007, 17:36h
  • Das wahrscheinlich die einzige Sprache, die dieser Mensch versteht. Hoffentlich ist das für andere das richtige Zeichen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 josefAnonym
  • 17.02.2007, 18:50h
  • sehr gut was die gemacht haben,aber schwulenhasser wird es immer geben.schaut bigbrother.de der christian gibt das vor der kamera preis.den hätte man auch sofort vor die türe setzen sollen,aber da geht es eben um zuschauer.traurig sowas.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 josefAnonym
  • 17.02.2007, 18:50h
  • sehr gut was die gemacht haben,aber schwulenhasser wird es immer geben.schaut bigbrother.de der christian gibt das vor der kamera preis.den hätte man auch sofort vor die türe setzen sollen,aber da geht es eben um zuschauer.traurig sowas.
  • Antworten » | Direktlink »