Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?644
  • 23. Februar 2004, noch kein Kommentar

San Francisco Der Staatsanwalt von Kalifornien, Bill Lockyer, hat angekündigt, vor Gericht einen vorläufigen Stopp der Ehen von Lesben und Schwulen in San Francisco einzuklagen. Eine entsprechende Klage könnte bereits am Montag (Ortszeit) eingebracht werden. Er wolle damit Klarheit schaffen, auch für die Paare, die derzeit ohne genaue Rechtslage die Ehe eingehen würden, sagte Lockyer, der persönlich mehrfach betonte, nichts gegen die Homo-Ehe selbst zu haben. Der Demokrat äußerte zudem Kritik an dem republikanischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der ihn am Wochenende in einem öffentlichen Brief zum Einschreiten aufforderte. Schwarzenegger habe ihm nichts zu sagen und solle sich mit Äußerungen zurückhalten, so Lockyer. In der TV-Sendung "Meet the press" verteidigte Schwarzenegger am Sonntag sein Vorgehen. Es gebe in Kalfiornien ein "klares Gesetz", dass die Ehen von Lesben und Schwulen verbietet. "Wenn eine Stadt plötzlich illegale Waffen oder Drogen verkauft, müssen wir auch einschreiten", so der Gouverneur. In der CNN-Sendung "Late Edition" sagte der Bürgermeister von San Francisco, Gavin Newsom, der Vergleich sei abwegig. Es ginge in dem Streit nicht um Waffen, sondern um Menschen. (nb)