Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6548

London (queer.de) - Der britische Sänger George Michael, den die Polizei im letzten Oktober schlafend am Steuer seines Autos aufgefunden hatte, muss sich erneut vor Gericht verantworten.

George Michael hatte zuvor Drogen zu sich genommen, bevor er in seinem Auto einschlief. Bereits jetzt läuft ein Verfahren, bei dem er sich wegen unerlaubten Drogenbesitzes vor Gericht verantworten muss. Der 43-jährige Sänger lässt sich während des Verfahrens durch seinen Anwalt vertreten und trat selber noch nicht vor Gericht.

Jetzt wird eine weitere Gerichtsakte geöffnet. Im zweiten Fall soll Michael wegen Fahrens eines Wagens unter Drogeneinfluss vor den Richter treten. (cw)



#1 seb1983
  • 09.03.2007, 17:34h
  • Also Jungs:

    Da steckt doch ganz klar "Homophobie" dahinter...

    Wer begründet das mal möglichst phantasievoll...?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 chrisAnonym
#3 cole12Anonym
  • 10.03.2007, 17:53h
  • Der Junge braucht dringend Hilfe und vor allem jemand, der ihm die Autoschlüssel rechtzeitig wegnimmt. Irgendwann fügt er nämlich nicht nur sich, sondern auch anderen einen erheblichen Schaden zu.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FloAnonym
  • 11.03.2007, 14:14h
  • @Seb1983:

    Damals bei der Festnahme nach dem versuchten Toilettensex war es eindeutig Homophobie! Jetzt ist es natürlich gerechtfertigt, da er mit Drogen am Steuer andere gefährdet....

    Der Mann hat einfach ein Drogenproblem. (Da mag durchaus auch eine Rolle spielen, dass er als schwuler Mann manchmal Diskriminierung erfährt, was aber natürlich dennoch keine Entschuldigung für Drogen am Steuer sein kann.)
  • Antworten » | Direktlink »
#5 tuxAnonym
  • 11.03.2007, 18:13h
  • @flo: Was hilft da? Therapie. In den USA zwar dank Neoliberaler Politik nich für alle Menschen erschwinglich, aber für Ihn dürfte das ja kein Problem sein...

    Aber ganz wichtig ist die Einsicht, ein solches Problem zu haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 axMucAnonym
  • 12.03.2007, 10:06h
  • Vermutlich gibts bald ein neues Album von Ihm.......gähn. Ist doch in den Kreisen üblich, sich so in Erinnerung zu bringen. Besonders wenn die grössten Erfolge 20 Jahre zurück liegen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 martinAnonym
#8 SaschaAnonym
  • 12.03.2007, 18:01h
  • @seb1983:

    Du solltest einfach mal dein dummes Maul halten, denn wenn irgend jemand ein Lied von Homophobie im Pop-Geschäft und darüber hinaus singen kann, dann ist es George Michael!

    Irgendwie muss es sich bei dir schon um tief sitzende Minderwertigkeitskomplexe handeln, oder warum versuchst du immer und immer wieder das nach wie vor EXTREME und inakzeptable Maß an Homophobie in dieser Gesellschaft in Abrede zu stellen oder ins Lächerliche zu ziehen????

    Wenn für dich alles so lila-laune-bär-mäßig toll ist, dann halte doch einfach deine Klappe, aber verschone dieses Forum, in dem es vorrangig um konstruktive Vorschläge zur VERÄNDERUNG unserer Gesellschaft gehen sollte, mit deinen immer gleichen Floskeln.

    Sollte es jemals lustig gewesen sein, dann ist es das nach der x-ten Wiederholung schon lange nicht mehr!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 JanAnonym
  • 13.03.2007, 09:04h
  • @axMuc: Normalerweise hast du recht. Bei ihm
    läuft das halt schon ne ganze Zeit so. Vielleicht hat
    er auch einfach ein Drogenproblem. Soll ja
    vorkommen.
  • Antworten » | Direktlink »