Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6582

Sachen gibt’s: Die Männerseife soll müde Duscher wieder munter machen.

Von Carsten Weidemann

Welch langweilige Morgenrituale haben wir alle eigentlich? Wir stehen auf, setzen Kaffee an, stellen uns fünf Minuten unter die Dusche, reiben gelangweilt Dusch-Das und Head & Shoulders an sensible Stellen, schmeißen ein Frühstück ein und ab geht’s in die triste Arbeitswelt. Diesen Vorgang will die Männerseife veredeln: Wie wäre es, dachten sich die Macher, wenn man eine leicht knetbare Seife, die nicht auseinanderfällt, mit einem Loch in die Männerdusche stellt? Was könnte Mann damit tun? Was??

Ich weiß, was ich damit getan habe... Es war durchaus anregend! "Mit dieser Seife macht jedem Mann die Intimwäsche besonders Spaß", so lautet das Motto der Produzenten. Tatsächlich kann man damit überraschend viel anstellen und sich so reinigen, wie man es noch nie zuvor getan hat. Es ist mir jetzt zu peinlich, das genauer zu beschreiben – jeder muss das selbst rausfinden. Nur eines: Bei der Männerseife spielt die Penisgröße keine Rolle: Das "One Size Fits All"-Loch lässt sich viel leichter einstellen als die verstellbaren Cockrings. Und der nette Duft trägt sich untenrum auch äußerst gut!

Natürlich eignet sich das Seifchen auch als Mitbringsel für Partys. Sie ist das perfekte Geschenk für alle, die sagen wollen: "Du bist ein geiler Hengst, aber am Müffeln müssen wir noch etwas arbeiten." Oder man könnte mit diesem Präsent ausdrücken: "Ich weiß, Du trinkst heute Abend viel Wodka, lass uns später zusammen duschen." Das soll übrigens auch mit Heteros klappen...

16. März 2007



#1 ÜwchenAnonym
  • 17.03.2007, 02:23h
  • Lasst euch beschneiden dann braucht ihr so nen teuren scheiss nicht zum saubermachen und müffeln tut es auch nie wieder.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HampiAnonym
  • 17.03.2007, 03:11h
  • na diese Loch-Seife fällt wohl mal wieder unter die Rubrik "geschäftstüchtige Satire". Auch der Kommentar dazu von wegen den langweiligen Morgenritualen....den typischen "Homo-Morgen" gibt es nun bestimmt nicht! Ich bin ja selber ein Beispiel dafür, denn ich setze sicher nicht mehr Kaffee auf wie meine Oma vor fünfzig Jahren,sondern schmeisse als Erstes den "Cube" von Nespresso an (ist der Kapselkaffee der in der Schweiz hergestellt wird...), und geduscht wird bei mir abends. Und beim Homo B wirds wieder anders sein, auch beim Homo C, der vögelt nämlich schon vor dem Kaffeetrinken seinen leckeren Lover, duscht nur einmal pro Woche weil schön stinken so richtig männlich ist, und nachher geht er sich aufs Amt das Hartz IV Geld abholen, bevor er noch einen kurzen Abstecher in den Dark-Room macht,und so weiter und so fort...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 thirdrockalienAnonym
  • 17.03.2007, 10:34h
  • Also erst einmal zu dem Beschneidungskommentar: In meinen Augen ist es gleichzusetzen mit der skandalösen Beschneidung der Mädchen in Afrika. Es ist ein Eingriff der aus meiner Sicht nicht zu tollerieren ist. Selbst bei medizinischer Notwendigkeit gibt es Möglichkeiten die Vorhaut zu dehnen, bevor man den Schritt mit dem Schnitt letztlich durchführt. Aus religiöser Sicht oder aus Sicht des Militärlandes, der USA, wo man nicht möchte, dass sich die von Geburt an potentiellen Soldaten im Krieg aufgrund mangelnder Hygiene an der Front unnötig mit dem Waschen ihres Schwanzes aufhalten sollen und dabei eventuell auf unchristliche Gedanken kommen und sich mit ihren Feinden auf einen Gangbang einlassen. Selbstbefriedigung ist das schönste der Welt, was manche "Hände über der Bettdecke"-schlafenden Konservativen Männer und Frauen vielleicht nie verstehen werden. Und am Schönsten ist das ganze mit der von Natur aus müffelnden Vorhaut. Gott, wie ätzend es ist sich einen Ami Porno anzusehen, wo ständig mit Gleitgel nur der Schaft bearbeitet wird. Das ist meine Meinung, unzensiert.

    Zur Seife... Die könnte recht interessant sein. Nur steht da nichts, wonach es duftet, was die Inhaltsstoffe sind und der Preis müsste eher für ein 3er Pack zu zahlen sein. Daher... nichts für mich.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 tuxAnonym
  • 18.03.2007, 17:51h
  • Hm, schade das nicht dabei steht, was drin ist...; Würde mich ja schonmal interessieren, denn Seife ist nicht gleich Seife.

    @Üwchen: Sorry, aber nicht alle stehen auf Amputierte Schwänze..
  • Antworten » | Direktlink »
#5 ÜwchenAnonym
  • 19.03.2007, 20:02h
  • Dummer Mensch du kannst eine Frauenbeschneidung doch nicht damit vergleichen. Das ist eine Ohrfeige ins Gesicht aller Frauen die dazu gezwungen werden denn keine Frau macht das freiwillig. Die Vorhaut eines Mannes zu entfernen mag für manche auch schlimm sein ok. Aber kein Mann wird dadurch verstümmelt und hat schmerzen beim sex und blutet andauernd wie beschnittene Frauen. Frauen werden beschnitten damit sie kein spaß am sex haben und deswegen nicht fremdgehen. Männer entweder aus Religiösen/kulturellen oder aus medizinischen gründen. Immer öfters auch aus hygienischen und ästhetischen gründen. Nimm nie wieder so ein bescheuertes beispiel
  • Antworten » | Direktlink »
#6 madridEUAnonym
  • 19.03.2007, 20:38h
  • Interessant, wie auch hier wieder die Meinungen über beschnittene Glieder auseinandergehen. Bin selber ein bedingungsloser Verfechter der Beschneidung aus hygienischen und ästhetischen Gründen. Den Geruch spürt man ja selber kaum. Erst wenn der Partner "ihn" nicht in den Mund nehmen will, kommen erste Bedenken, ob man diese neue Seife mit dem Ring nicht vielleicht doch gebraucht hätte ?
  • Antworten » | Direktlink »