Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6590
  • 19. März 2007, noch kein Kommentar

Zürich (queer.de) - Am 31. März feiert in der 4.000 Quadratmeter großen ehemaligen Stahlgießerei im schweizerischen Schaffhausen das Musical "Die Schwarzen Brüder" Weltpremiere.

Die Musical nach dem 1941 erschienenen Literaturklassiker von Lisa Tetzner beruht auf historischen Tatsachen und erzählt, wie der Tessiner Kaminfegerjunge Giorgio im winterlichen Mailand die verbindende Kraft wahrer Freundschaft im geheimen Männerbund der Schwarzen Brüder findet. Das Musical zeigt ein bewegendes Stück Schweizer Geschichte: Tessiner Kinder aus armen Verhältnissen wurden im 19. Jahrhundert als "Spazzacamini" nach Norditalien gebracht, um dort als Kaminfeger zu arbeiten.

Die Luzerner Kulturveranstalterin Kulturija GmbH und der international bekannte Lichtkünstler Gerry Hofstetter bringen die berührende Geschichte auf die Bühne. In den Hauptrollen werden Gilles Tschudi und Corin Curschellas zu hören sein. Als Giorgio und Alfredo stehen klassisch geschulte Solisten der Zürcher Sängerknaben auf der Bühne. Die Musik zum Musical stammt vom Russen Georgij Modestov. Das Libretto schrieb Mirco Vogelsang, der auch Regie führt. Das 21st Century Orchestra spielt mit 20-köpfiger Besetzung. (cw)