Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6591

40 Jahre haben homosexuelle Fans der Science Fiction-Serie warten müssen. Jetzt soll sie endlich kommen, die erste Folge, in der ein schwules Paar zu sehen ist.

Von Christian Scheuß

Allerdings wird dieses Homopaar nicht in einer der offiziellen Serien auftreten, da derzeit keine weiteren Folgen bei Paramount produziert werden, und sämtliche Ableger der 1966 an den Start gegangenen Erfolgsserie abgeschlossen sind. Doch es wird im Fanprojekt "Star Trek: New Voyages" auftreten. Hardcore-Trekkies produzieren gerade die vierte Folge dieses Spin Offs, der die Abenteuer von Captain Kirk und seiner Besatzung weitererzählt.

Die No-Budget-Videoproduktion ist im Internet abrufbar und sehr erfolgreich. Die dritte Folge wurde nach Angaben der Macher insgesamt 30 Millionen Mal heruntergeladen. Dank der heutigen Computertechnik konnten sehr gute Spezialeffekte eingebaut werden, und auch bei den Kulissen hat man sich sehr viel Mühe gegeben. Sogar Schauspieler der Originalserie wie Walter Koenig oder der inzwischen offen schwule George Takei traten bereits als Gaststars auf. Rechteinhaber Paramount lässt die Fans gewähren, solange sie daraus keinen Profit ziehen.

Die nächste geplante Folge "Blood and Fire", deren Dreharbeiten im Juni beginnen sollen, beruht auf einem Skript von Autor David Gerrold, das er in den Achtziger Jahren für den "Next Generation"-Ableger geschrieben hatte. Star Trek-Erfinder Gene Roddenberry soll es seinerzeit begrüßt haben, das man auch einmal schwule Männer in den unendlichen Weiten das Alls zeigt, doch die Produzenten hätten kalte Füße bekommen. Man verwarf die Idee, was Gerrold arg frustrierte.

Der 23-jährige Bobby Rice und der 22-jährige Evan Folder werden das junge turtelnde Liebespaar in der neuen Folge spielen. Rice kennt sich bereits mit Homosexualität im Star Trek-Universum aus. Denn er spielte zuvor bereist in einem weiteren Video-Fanprojekt "Star Trek: Hidden Frontier" mit, in dem es ebenfalls schwule Charaktere und Geschichten gibt. "Hidden Frontier" spielt in der "Next Generation"-Zeit. Allerdings wird "Blood and Fire" erstmals eine homosexuelle Beziehung in den Mittelpunkt des Geschehens stellen.

19.03.2007