Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6594

Port-of-Spain (queer.de) - Kirchenvertreter aus Trinidad und Tobago wollen verhindern, dass der britische Künstler Elton John im April am Plymouth Jazz Festival teilnimmt, weil er jugendliche Einwohner schwul machen könne. "Sein Besuch auf der Insel kann das Land dafür empfänglich machen, seinem Lebensstil zu folgen", sagte Phillip Isaac, Erzdiakon von Trinidad und Tobago. Er forderte den Sänger auf, sich wegen seiner Homosexualität behandeln zu lassen. Anthony Maharaj, der Organisator des Jazz-Festivals, will John allerdings nicht ausladen: "Wir sollten uns geehrt fühlen, dass ein Mann, der von der Königin zum Ritter geschlagen wurde, uns besucht. Er ist einer der größten Stars der Welt. Da muss man nicht darüber predigen, welchen Lebensstil ein Mensch hat." (dk)



12 Kommentare

#1 wolfAnonym
  • 19.03.2007, 15:27h
  • da stellt sich die frage : wie haben die einheimischen gelebt, bevor sie "missioniert" wurden ?
    besser kann man die verbrechen der kirchen nicht entlarven, die sie land und leuten weltweit angetan haben. sonst bestünde keine gefahr !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LisaAnonym
#3 TaskyAnonym
  • 19.03.2007, 17:19h
  • Also Nachrichten aus der Karibik kann ich jetzt echt langsam nicht mehr hören. Da fahre ich ja lieber an den Strand in Polen wegen der Homofreundlichkeit statt auf diese "Kifferinseln"
  • Antworten » | Direktlink »
#4 PeerAnonym
  • 19.03.2007, 17:30h
  • Die sexuelle Orientierung kann man nicht ändern und sie hängt nicht davon ab, ob man Schwule sieht oder nicht. Da früher Homosexualität ein Tabu war, dürfte es sonst keine Schwulen geben, wenn das von der Sichtbarkeit abhängig ist.

    Elton John kann ganz gewiss nicht Menschen schwul machen, aber die homohassenden Kirchen versuchen sehr wohl, Menschen dumm zu halten und sind sich für keine Absurdität zu schade um ihren Hass zu predigen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 cole12Anonym
  • 19.03.2007, 17:46h
  • Aber natürlich, Elton John macht schwul, wer soll auch sonst Schuld haben? Ich frage mich nur, was Alexander der Grosse oder Friedrich der Grosse zur Homosexualität bekehrt hat. So weit ich weiß, hat Elton da noch nicht gelebt, ich kann mich aber auch täuschen. Mich würde auch interessieren, wer für die jetztigen Homos in Trinidad und Tobago zuständig ist.

    Also bei manchen Aussagen werde ich soooo müde.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 tuxAnonym
  • 19.03.2007, 18:47h
  • Soso, diesmal ist es also Elton John...??

    Was und wen hatten die nicht schon alles als "Ursache" ausgemacht??
  • Antworten » | Direktlink »
#7 ThomasAnonym
  • 19.03.2007, 19:16h
  • Ich frage mich persönlich, warum Elton John in den Kritiken mal wieder so schlecht wegkommt.

    Warum sollen nur die jungen Menschen in Trinidad schwul werden, wenn er kommt.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass Elton John über jahre hinweg so viel Erfahrung auf allen Bühnen der Welt gesammelt hat, dass er auch die Älteren schwul werden lässt.

    Ich bin über eine solche Kritik also weit mehr empört, als es sich hier mit Worten ausdruck verleiehn lässt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 GeorgiosAnonym
  • 19.03.2007, 21:17h
  • "Die Elton Homo Klangewellen...Angriff auf Trinidad und Tobago"! Aber wie kann denn ein katholischer Erzbischof noch schwuler werden, als er sowieso schon ist? ....Wird der Erzbischof den heimtückischen Angriff abwenden? Wird er den Teufel besiegen oder unterliegt die "leuchtende Helligkeit" des Katholizismus dem bösen bösen homopropagandistischen Weltuntergang?

    Alle Antworten darauf und noch viel mehr im neuen RTL2 TV Movie! :-))))))))))) LOOOOOOOOOOOOL
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FredAnonym
  • 20.03.2007, 05:21h
  • wenn ich so was lese denke ich immer es sei der 1 April,aber leider ist dem nicht so.
    Gegen die Pille ,gegen die Kondome,gegen die Frauen,gegen die Schwulen....gegen ,gegen,gegen,....
    dabei gibt doch wirklich groessere Probleme mit denen sich die Brueder im Vatikan beschaeftigen koennten,
    Millionen Seepferdmaennchen tragen die Jungen in ihrem Bauch aus ,Millionen Indische Sumpf fasanweibchen legen den Maennchen die Eier ins Nest und verschinden dann und lassen sich nicht mehr sehen...Die Maennchen muessen die Jungen ausbrueten und aufziehen.

    lauter solche Schweinereien im Meer und an Land ..da haette die Kirche doch eine wirkliche Aufgabe.So sie sich mal damit beschaeftigen und die Menschen die sich lieben in Ruhe lassen .

    Allen einen schoenen 1 April

    Gruss Fred
  • Antworten » | Direktlink »
#10 SebiAnonym
  • 20.03.2007, 12:43h
  • Die sind jaaa sooooooooooo blöde. Es weiß doch jeder, dass Homosexualität von Sojabohnen kommt. Oder von den Hormonen. Oder von Hirnschaden. Von tragische Erfahrungen während der Kindheit. Sexueller Missbrauch etc. pp.
  • Antworten » | Direktlink »