Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6595

Mexiko-Stadt (queer.de) - In Mexiko-Stadt wurde die erste Eingetragene Partnerschaft geschlossen. Der 31-jährige Volkswirt Jorge Cerpa und der 39-jährige Journalist Antonio Medina gaben sich am Freitag das Ja-Wort. Mexiko-Stadt ist der zweite Teil Mexikos, in dem sich Homo-Paare verpartnern können. Seit Ende Januar ist das auch im Bundesstaat Coahuila möglich (queer.de berichtete). Das Parlament von Mexiko-Stadt hatte im November die Eingetragenen Partnerschaften gegen den Widerstand der konservativen Bundesregierung beschlossen (queer.de berichtete). Das Gesetz gibt Paaren eheähnliche Rechte in Fragen des Erb- und Rentenrechts sowie andere soziale Leistungen. Medina und Cerpa sind bereits seit über vier Jahren ein Paar. Ihre Flitterwochen wollen sie im September in Kanada verbringen. (dk)



#1 gerdAnonym
#2 manni2Anonym
  • 19.03.2007, 20:47h
  • Siehste Angie sogar Mexico macht es der CDU/CSU
    noch vor!!!!!!
    Wann wird endlich Deutschland das Erb-und Steuerrecht angepasst?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 rudolfAnonym
  • 19.03.2007, 22:14h
  • Da sage mal einer, die Homo-Ehe sei ein Zeichen für europäische Dekadenz! Denkste, Herr Ratzinger!
  • Antworten » | Direktlink »