Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6628
  • 23. März 2007, noch kein Kommentar

New York (queer.de) - Das berühmte Plaza Hotel in New York wird derzeit zu einem Designtempel umgebaut, der auch den schwulen Nerv trifft. Erste Fotos zeigen nun die neue Pracht.

Im April 2005 wurde der traditionsreiche Ort geschlossen um während einer zweieinhalbjährigen Bauphase komplett renoviert zu werden. Ein Großteil des Hotels wurde zudem in Luxus-Apartments umgewandelt, die zu Preisen zwischen 2,5 und 40 Millionen US-Dollar käuflich zu erwerben sind. Für insgesamt 350 Millionen US-Dollar Umbaukosten entstanden 182 Privatapartments sowie 282 restaurierte Hotelzimmer und –Suiten.

Um Platz zu schaffen, gab es im März 2006 eine Auktion bei Christie’s, auf der Teile der alten Hoteleinrichtung versteigert wurden. Darunter das Parkett eines Tanzbodens, Kerzenleuchter, Clubsessel aus Leder und einen Flügel von Steinway.

Auf den Bildern, die jetzt veröffentlicht worden sind, ist eines der Apartments zu sehen, das komplett mit der Versace home collection ausgestattet worden ist. Die schwarz-weiß dekorierten Räume sind zudem eine Verbeugung vor dem berühmten Black & White-Ball, den der schwule Schriftsteller Truman Capote im Jahr 1966 im Plaza Hotel veranstaltet hatte. (cw)