Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6641
  • 26. März 2007, noch kein Kommentar

Ein Buch, mit dem Heterosexuelle wirklich alles über Homosexuelle lernen können.

Von Carsten Weidemann

Mancher wird sie noch im Bücherregal von Mutti entdecken. Alte Benimm-Ratgeber aus den Fünfziger Jahren, in denen locker flockig erzählt wird, wie man der Dame am besten in den Mantel hilft, und warum Männer so ungern im Haushalt helfen. Die einzelnen Kapitel waren mit Scherenschnittartigen Illustrationen aufgelockert.

Diesen Retro-Look haben die Geschwister Ariane und Björn Grundies wiederauferstehen lassen, und als luftig-leichter Ratgeber fungiert ihr Buch auch. Nur das Thema passt nicht in die alte Adenauer-Ära, es ist eine Angelegenheit von heute. Homosexuelle erklären Heterosexuellen, wie sie funktionieren.

Ausgehend von der witzigen gestalterischen Idee räumen die beiden mit Vorurteilen gegenüber Lesben und Schwulen auf, und das ebenso klug wie unterhaltsam. Sie liefern zweckdienliche Hinweise zur Vermeidung von Peinlichkeiten und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen der Heteros: Hassen alle Lesben Männer? Kann man Homosexualität heilen? Wir erfahren, was passiert, wenn eine Tunte hysterisch wird, eine Lesbe auf den Richtigen trifft oder ein Schwuler Feuerwehrmann werden will. Ein Wörterbuch hilft beim Verständnis des homosexuellen Vokabulars.

Ariane Grundies, geboren 1979 in Stralsund, Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, lebt als freie Autorin (u.a. für DIE ZEIT) in Berlin. Bisherige Veröffentlichungen: Schön sind immer die anderen (Erzählungen 2004), Am Ende ich (Roman 2006).

Björn Grundies, geboren 1974 in Stralsund, Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig, 1998-2003 Ensemblemitglied des Thalia Theaters in Hamburg, 2002-2005 Seriendarsteller im "Alphateam" (Sat1), verschiedene Film- und Fernsehproduktionen.

26. März 2007