Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6646

Lund (queer.de) – Der Lutherische Weltbund (LWB) will verhindern, dass Meinungsverschiedenheiten zur Behandlung von Schwulen und Lesben zu Kirchentrennungen führen. Das geht aus einem LWB-Bericht zu Ehe, Familie und Sexualität hervor, der bei einer Tagung im schwedischen Lund vorgestellt wurde. Wie bei der anglikanischen Kirche, die nach der Ordination eines schwulen Bischofs in den USA auf die Spaltung zuläuft (queer.de berichtete), gebe es auch unter den weltweit 66 Millionen Lutheranern erhebliche Meinungsverschiedenheiten bezüglich Homosexualität. Schweden will in seinen Kirchen zukünftig Schwule und Lesben trauen (queer.de berichtete), während Lettland Homosexualität als Sünde brandmarkt (queer.de berichtete). Besonders intolerant zeigten sich die Vertreter Afrikas bei dem einwöchigen Treffen in Lund, das heute zu Ende geht: "Wenn Gott homosexuelle Beziehungen gewollt hätte, hätte er Adam und Adam erschaffen und nicht Adam und Eva", erklärte die Kameruner Delegierte Satou Marthe Hamadou nach Angaben der evangelischen Nachrichtenagentur idea. Wie die Meinungsverschiedenheiten überwunden werden sollten, sagte der LWB-Bericht nicht. Übereinstimmung gab es bei der Kritik an der Globalisierung sowie an der einwandererfeindlichen "Festung Europa", die vor allem von afrikanischen Vertretern verurteilt wurde. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

15 Kommentare

#1 FloAnonym
  • 27.03.2007, 14:44h
  • ""Wenn Gott homosexuelle Beziehungen gewollt hätte, hätte er Adam und Adam erschaffen und nicht Adam und Eva", erklärte die Kameruner Delegierte Satou Marthe Hamadou nach Angaben der evangelischen Nachrichtenagentur idea"

    Und da Adam und Eva eine bestimmte Hautfarbe hatte, sind also auch Menschen mit anderer Hautfarbe gegen den Willen Gottes?

    Manchmal könnte ein bisschen Hirn so viel Peinlichkeit verhindern...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MaxAnonym
#3 martinAnonym
#4 HandoAnonym
  • 27.03.2007, 15:36h
  • Ich frage mich immer wieder, warum ausgerechnet Schwarzafrikaner so homophob sind. Nirgendwo auf der Welt gibt es einen größeren Haß auf Schwule als in afrikanischen Ländern bzw. in Ländern mit einer Bevölkerung afrikanischer Abstammung (z.B. Jamaika).
    Und in den anglophonen Ländern ist dieser Haß noch um einiges größer als in den frankophonen Staaten.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 tuxAnonym
#6 HellareAnonym
  • 27.03.2007, 16:17h
  • @Hando
    "Ich frage mich immer wieder, warum ausgerechnet Schwarzafrikaner so homophob sind. Nirgendwo auf der Welt gibt es einen größeren Haß auf Schwule als in afrikanischen Ländern bzw. in Ländern mit einer Bevölkerung afrikanischer Abstammung (z.B. Jamaika)."

    Mhhh.. dann ist deine Welt wohl ziemlich klein? Die größte Homophobie gibt es keinenfalls in Schwarzafrika, sondern in muslimisch geprägten Arabischen Ländern ( Naher Osten, Nordafrika und Nordwestafrika). In Zentralafrika gibt es größtenteils keine Gesetze dagegen und in Südafrika können Schwule sogar heiraten(!).. Auch als ich mit meinem Freund durch Namibia, Botswana und Simbabwe reisten gab es keinerlei Probleme. Es ist halt einfach so, dass Schwarzafrikaner sehr gläubig sind und die Kirche hier noch viel zu sagen hat. Weil zudem noch veraltete Gesetze in Kraft sind ist es vorschnell zu sagen, alle Schwarzafrikaner seien homophob -> denn dies ist garanitert nicht der Fall!

    Und sagen, Bevölkerungen mit afrikanischen Abstammungen ( -> Hautfarbe) seien homophober ist nicht nur eine Unwarheit, sondern absoulut rassistisch! Ich muss mich nur hier in Europa umsehen, und merke das Schwarzafrikaner sehr offene Menschen sind, denn sie werden selbst diskrimminiert und haben es desshalb nicht nötig andere zu diskriminieren ( wie es andere anscheinend haben). Zudem sind in den USA über 85% (!) der Schwarzen Demokraten!

    Also zieh bitte keine voreiligen Schlüsse aus deinem verklemmten Weltenbild!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HandoAnonym
  • 27.03.2007, 16:44h
  • Hellare:

    "Auch als ich mit meinem Freund durch Namibia, Botswana und Simbabwe reisten gab es keinerlei Probleme."

    Gerade Simbabwe und Namibia gehören zu den homophobsten Ländern, deren Präsidenten Schwule mit Schweinen und Hunden verglichen...

    Aber in einem klimatisierten Reisebus spürt man natürlich nicht so viel von Diskriminierung....Dennoch wäre es nicht schlecht gewesen, wenn du dich wenigstens theoretisch über die Situation der Schwulen uns Lesben in Simbabwe und Namibia informiert hättest....

    Die Situation in Südafrika ist ein Einzelfall und kann nicht mit der Situation in anderen afrikanischen Ländern verglichen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SebiAnonym
  • 27.03.2007, 19:07h
  • @Hando
    Erklärungsversuch: Vielleicht sind in Schwarzafrika so viele Menschen besonders homophob, weil es sich hier gerade um die ärmste Region der Welt handelt. Wo das Geld fehlt, fehlen oft auch Lebensperspektiven. Von einer anständigen Bildung kann man auch selten reden. In Schwarzafrika gibt es auch Probleme mit Rassismus, mit religiöser Intoleranz und mit sinnlosen Stammesfeten. Perspektivlosigkeit sorgt oft für Aggressionen.

    Nebenbei geht mir die Kirche, auch die lutheranische, mit ihrem blöden Geschwätz z.B. bezüglich Globalisierung furchtbar auf den Sack. Priester sollte sich nicht in Sachen einmischen, von denen sie keine Ahnung haben. Bevor also ein Pfaffe nicht VWL studiert hat, sollte er den Ball flach halten. Ich fang ja auch nicht an, groß über Gott öffentlich zu reden (würde auch keiner zuhören).
  • Antworten » | Direktlink »
#9 WolfgangAnonym
  • 27.03.2007, 19:23h
  • @ Hellare

    Du verharmlost das ganze aber ganz schön. In einigen der gerade von Dir als "Problemlos" bezeichneten Länder wurden in den letzten Jahren die Strafgesetze noch verschärft. Ist das für Dich ein Zeichen von Toleranz?

    Ob ma´n als Tourist schwul ist oder als Einwohner ist ein erheblicher Unterschied. Als Tourist bringt man Geld.

    Was ich mich manchmal frage, ohne jemanden etwas böses zu wollen:

    Ich soll Tolerant gegenüber Schwarzen sein (obwohl die Mehrheit mich am liebsten auf dem Scheiterhaufen sehen würde), zu Moslems (obwohl sie un Köpfen und Steinigen), zu Gläubigen (Davon braucht man garnicht erst reden...) warum gilt das eigentlich nur für eine Seite??

    PS: Südafrika ist ein sehr homophobes Land. Einer Umfrage Nach lehnen über 70 % der Südafrikaner Homosexualität als "Krankheit" ab. Rechte genießen zu können, heißt nicht, dass auch Toleranz geübt wird!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 funsurferAnonym
  • 27.03.2007, 19:31h
  • @Hando:

    deine argumentation spricht für sich. warum misachtest du die diskriminierung von schwulen in islamischen ländern. im iran werden selbst jugemdliche gehängt, weil man sie man für schwul hält. simbabwe mag einen schlimmen präsidenten haben, aber nicht mehr lange. es war ja eindrucksvoll zu sehen wie es im land rummort. man muss kein prophet sein, um zu sagen, dass der bald weg ist. bleibt die frage, was dann kommt.

    gern gewusst hätte ich, auf welchen empirischen daten du deine "erkenntnis" gewinnst, dass frankophone ländern weniger homophob sein sollen als anglophone. ich finde es überhaupt mal eine gewagte these, dass die kolonialzeit in dieser beziehung so tiefe wirken hinterlassen. geblieben sind doch eher verwaltungs-, wirtschafts- und machtstrukturen. nur eben mit neuen leuten.

    ich glaube also eher, dass deine "erkenntisse" deiner persönlichen ideologie entsprungen sind. diese these stützt du nun noch dadurch, dass du in deinem letzten posting mit keinem wort auf die frage nach den muslimischen ländern eingegangen bist. immer schön gegenbeweise ignorieren.

    zu deinen rassistischen einwürfen, die offenbar bei farbigen einen genetischen hang zu homophobie unterstellt, muss man ja gar nihct viel mehr sagen. fehlt nur noch, dass du deshlab zur vorbeugender gewalt gegen farbige aufrufst
  • Antworten » | Direktlink »