Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6687
  • 03. April 2007, noch kein Kommentar

Washington (queer.de) - Einer von John F. Kennedys engsten Freunden soll in den US-Präsidenten verliebt gewesen sein. Das enthüllt ein neues Buch, das Ende April in Amerika erscheinen wird.

Lem Billings ist ein alter Schulfreund von JFK, deren Freundschaft bis zum Tod des Präsidenten im Jahre 1963 andauerte. Das von David Pitts geschriebene Sachbuch "Jack and Lem" dokumentiert diese Freundschaft.

Einer von Lem Billings Liebhabern erzählte dem Autoren: "Er war auch sexuell angezogen von Kennedy. Aber er liebte ihn bedingungslos, wollte von ihm nichts anderes, als das er bei ihm sein konnte, und Kennedy war dies bewusst."

Lem ist auch ein Job im WeißenHaus angeboten worden, den er jedoch nicht annahm, weil er fürchtete, das seine Homosexualität öffentlich hätte werden können. Auch dem schwulen Schriftsteller Gore Vidal, ein Cousin von JFK, war diese Beziehung zum Präsidenten nicht verborgen geblieben. "Er war der Typ, der den Mantel trug und hinterher rannte. Für Jack war Lem so eine Art trotteliger Freund", erzählte er dem Autoren. (cw)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®