Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6696

Rom (queer.de) – Erzbischof Angelo Bagnasco wird nach Drohungen 24 Stunden am Tag von der Polizei beschützt. Bagnasco hatte Anfang der Woche für Aufregung gesorgt, weil er Homosexualität mit Inzest und Pädophilie verglichen hat (queer.de berichtete). Am Dienstag wurde die Polizei alarmiert, weil Sprayer auf der Heimatkirche des Bischofs in Genua "Schäm dich, Bagnasco" geschrieben haben. Für den Anschlag hat bislang niemand die Verantwortung übernommen. Arcigay, die größte Homo-Gruppe Italiens, verurteilte die Attacke als Akt des Vandalismus. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

12 Kommentare

#1 SaschaAnonym
  • 05.04.2007, 14:38h
  • Tja, und einmal mehr lässt sich ein direkter Zusammenhang zwischen Klarheit, Radikalität, selbstbewusstem Auftreten der Homo-Bewegung und der gesellschaftspolitischen Situation in einem Land erkennen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hwAnonym
  • 05.04.2007, 14:57h
  • ..ich tät die verantwortung übernehmen,
    wo kann man das machen ?

    ...oder besser noch, könnten wir nicht alle
    selbstbezichtigungsmails an die
    vatikanische vertreung in berlin
    schicken, mit der bitte um weiterleitung
    und österlichen grüssen ?!

    "ich war´s"
    "ich mach´s wieder"
    "kirchen gibt es überall"

    Botschaft Heiliger Stuhl,
    Lilienthalstrasse 3 A,
    10965 Berlin
    oder direkt über:

    www.nuntiatur.de

    apostolische@nuntiatur.de
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SaschaAnonym
#4 gerdAnonym
  • 05.04.2007, 16:30h
  • @hw
    Natürlich bin ich gegen Sprayer und mag dies auch sonst an Brücken, Bahnwaggons und soweiter überhaupt nicht.

    Aber inhaltlich hat hw ansonsten recht. Dieser Bischof in Italien sollte sich schämen. Moralisches Totalversagen auf ganzer Linie.

    Übertreten zu den evangelischen Landeskirchen oder ganz aus den Kirchen austreten, kann nur jedem empfohlen werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 hwAnonym
  • 05.04.2007, 16:48h
  • @ gerd

    was meint der evangelikale bücherschreibende
    peter hahne, ekd-mitglied und
    ratzinger-fan zu schwulen ?
    etwa auch hahnebüchenes ?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 splattergayAnonym
  • 05.04.2007, 17:10h
  • Ich seh schon einen neuen Artikel bei kreuz.net mit der Überschrift "Homo-Terroristen wollen katholische Kirche vernichten".
  • Antworten » | Direktlink »
#7 hwAnonym
  • 05.04.2007, 17:25h
  • @ splattergay

    ...ja und im handuch der lehninisten
    steht noch viel mehr....
    ...also man meldet strunzlegal und harmlos
    ein kleines ereignis an und wirft völlig harmlos mit gelehntem dia-projektor oder viedo-beamer lustige sachen auf projektionsflächen, die zufällig kirchen o.ä. sind.
    dann hast du laue sommernächte mit veitstänzen und polizisten die relativ orientierungslos sind...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 skydiverProfil
  • 05.04.2007, 23:14hStuttgart
  • @hw: Ich würde es ebenfalls sofort unterschreiben !!! Ich finde es gut, das sich endlich einmal so etwas wie "Widerstand" gibt, und wir uns Schwule "endlich" anfangen zu wehren !!! Was sind schon ein paar Gramm Farbe an einer Kirchenwand, gegen zentnerschwere Worte dieses Schwarzkittels in Rom ...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MichaAnonym
  • 06.04.2007, 15:42h
  • Das ist ja mal wieder typisch:
    die hetzen gegen Andersdenkende, wiegeln auf und sobald es dann ein Graffiti gibt, wollen sie gleich Polizeischutz und das arme Opfer der bösen Homos spielen!! Das ist doch nur Strategie, damit die Homos schlecht dastehen.

    Ich hasse Graffitis und wir sollten uns auch nicht auf deren Niveau herablassen und drohen, aber was stand da schon? Das er sich schämen sollte! Inhaltlich vollkommen korrekt, auch wenn ich die Form eines Graffitis nicht gut finde...

    Und auf jeden Fall kein Grund für Polizeischutz! Aber ist doch klar - man hetzt und spielt dann das arme Opfer um seine Position zu untermauern...

    "Kirche ist das Asyl der Dummen!"
    (Espinoza)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 hwAnonym
  • 06.04.2007, 17:27h
  • @ micha

    oooch, sei mal nicht so streng.schließlich ging er ja nicht in die kriche, hat nicht das
    tabernakel zer- und sich über dem heiligsten erbrochen.
    stell dir vor der hätte da drinnen ein tag abgeliefet:
    Mene mene tekel u-pharsin !
    hätt zwar keine sau verstanden,
    wär aber weit bedrohlicher...in diesen zeiten..

    de.wikipedia.org/wiki/Menetekel

    ooops, schon wieder perser oder waren's
    iraker...egal..
    der ratze soll nen exorzisten mit ner flasche terpentin hinschicken und gut ist.
  • Antworten » | Direktlink »