Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6701
  • 05. April 2007, noch kein Kommentar

Montréal (queer.de) - Vom 17. bis zum 20. Mai findet in Montréal mit dem "Hot & Dry Weekend" eine der größten schwul-lesbischen Partys in Kanada statt. Veranstaltet wird dieses jährliche Event von der Stiftung Bad Boy Club Montréal (BBCM). Der 1991 gegründete Verein organisiert Partys, um die Community zusammen zu bringen und nebenbei Spenden einzusammeln. Hauptanliegen ist die Bekämpfung von HIV/Aids. "Wir wollten damals einfach eine große Party machen", erklärt Gründer Christian Beaudry. "Aber wir wollten auch etwas Gutes tun."

Die Party findet am Wochenende des Victoria Day statt. An diesem Tag feiern die Kanadier nach wie vor den Geburtstag von Königin Victoria, die im 19. Jahrhundert über sechs Jahrzehnte lang über das Empire herrschte. Dabei veranstaltet der BBCM gemeinsame Abendessen, bei dem sich Menschen aus aller Welt kennenlernen sollen, sowie Partys für ganz eigene Geschmäcker: So gibt es unter anderem die "Hot Stuff Night", die Fete der "Leather and Bear Boys" sowie den "Hot T-Dance".

Um das Event zu unterstützen, veranstaltet der internationale schwul-lesbische Reiseverband (IGLTA) an diesem Wochenende seine jährliche Konferenz. In dem 1983 in Florida gegründeten Dachverband sind bereits über 1.000 Organisationen weltweit Mitglied. (pm)