Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6748
  • 13. April 2007, noch kein Kommentar

Shanghai (queer.de) -In der chinesischen Metropole Shanghai hat der erste H&M-Laden eröffnet. Und Homoikone Kylie Minogue war nicht nur bei der Eröffnungsparty dabei, sie stellte auch eine eigens kreierte Bademodenkollektion vor, die erst im nächten Monat in Europa zu haben sein wird.

Wie die chinesischen Medien berichteten, war am Donnerstag schon Stunden vor der Eröfnung die Hölle los, weil zahlreiche Neugierige auf der Huaihai-Lu, der Shopping-Fußgängerzone in der Innenstadt, den Star sehen wollten. Der kam allerdings nicht. Kylie zeigte sich nur bei der Eröffnungsparty im Technologiemuseum, auf der anderen Seite der Stadt im schicken Hightech-Stadtteil Pudong.

Die Kylie Beachwear-Kollektion vereint 15 verschiedene Kleidungsstücke in diversen Stilen: Glitzernde metallisch schimmernde Stoffe in Silber und Gold, schwarz-weiße Grafiken in der Form von Tierspuren, und neben blau auch die Farben rot, gelb und pink. Wer Kylies Fummel kauft, darf sich zudem über die Benefizaktion freuen, die dazu anläuft. Zehn Prozent der Einnahmen gehen an das Projekt "Water Aid", das sich weltweit um den Erhalt sauberen Trinkwassers in Krisenregionen kümmert. (cw)