Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6755

New York (queer.de) - Der Markt an HIV-Medikamenten wird bis 2015 auf rund 11 Milliarden US-Dollar (über 8 Milliarden Euro) anwachsen. Das berichtet das Magazin "Scientific American". 2005 wurden noch 7,1 Milliarden Dollar (5,2 Milliarden Euro) umgesetzt. Grund seien neuartige Medikamente, die von den Pharamafirmen Merck, Tibotec und Pfizer entwickelt worden sind. Das würde aufwiegen, dass die Patente mancher Medikamente in den nächsten Jahren ablaufen würden und in Entwicklungsländern die Preise auf Druck von Regierungen und Hilfsorganisationen gesenkt werden müssten. In der westlichen Welt seien HIV-Medikamente allerdings weiterhin ein profitables Geschäft. Der gesamte weltweite Pharmamarkt stieg nach Angaben von IMS Health 2006 um sieben Prozent auf 643 Milliarden Dollar (474 Milliarden Euro). (dk)



#1 tuxAnonym
  • 16.04.2007, 17:19h
  • >".......In der westlichen Welt seien HIV->Medikamente allerdings weiterhin ein >profitables Geschäft......"

    ja, aber nur für die Pharmakonzerne....
  • Antworten » | Direktlink »