Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6759
  • 16. April 2007, noch kein Kommentar

Los Angeles (queer.de) - Die "Gay And Lesbian Alliance Against Defamation" (GLAAD) hat am Samstag Medienpreise an diverse Produktionen verliehen. Darunter auch einen für eine Episode der Krankenhausserie "Grey’s Anatomy".

Ausgezeichnet wurde die Folge "Where the Boys Are", in der es um einen Mann geht, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterziehen möchte. Die Krankenhaus-Serie zog 2006 negative Schlagzeilen auf sich, nachdem sich der Hauptdarsteller Isaiah Washington am Set und bei einem weiteren öffentlichen Auftritt homophob geäußert hatte. Der Schauspieler entschuldigte sich später dafür.

Weitere Preise gingen an den Film "Little Miss Sunshine" sowie an die Serien "Ugly Betty" und "Brothers & Sisters". Der 18. GLAAD Media Award beinhaltet insgesamt 42 Kategorien, die häppchenweise aufgeteilt in vier Zeremonien in Los Angeles, New York, Miami und San Francisco bis zum Mai vergeben werden. (cw)