Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6781

Berlin (queer.de) - Wenn Klaus Wowereit derzeit nicht die Bundeshauptstadt regieren muss, werkelt er an seiner Autobiografie. "Und das ist auch gut so. Mein Leben für die Politik" soll Ende September in einer Auflage von 50.000 bis 70.000 Büchern für voraussichtlich knapp 20 Euro erhältlich sein. Die Biografie schreibt der Regierende Bürgermeister zusammen mit dem ehemaligen "Spiegel"-Redakteur Hajo Schumacher. Wowereit will darin auch über viel Privates berichten, von dem die Öffentlichkeit bisher noch nichts weiß. Die ersten 50 Seiten sollen schon beim Verlag sein, berichtet die "Berliner Morgenpost".

Der Sozialdemokrat hatte bisher nur wenig über sein Privatleben bekannt gegeben. Er ist der jüngste von fünf Geschwistern, die in kleinen Verhältnissen in Berlin-Tempelhof aufwuchsen. Seine jetzige Wohnung am Kurfürstendamm, die er mit seinem Freund Jörn Kubicki bewohnt, hat er der Öffentlichkeit nicht präsentiert.

Seine politischen Gegner äußern sich gewohnt süffisant über die schriftstellerischen Anwandlungen des "Party-Bürgermeisters": "Jeder Politiker, der sein politisches Leben hinter sich hat oder das Ende vor sich, schreibt seine Biografie - so auch Wowereit", sagte der FDP-Fraktionsvorsitzende Martin Lindner. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


#1 fabianAnonym
  • 24.04.2007, 09:52h
  • es ist schon bewundernswert, womit die vom bürger bezahlten politiker (die über stress so gerne herumjammern, weil sie 24 stunden am tag für's gemeinwohl ackern müssen) den lieben langen tag vertrödeln...

    ...familie gottschalk in los angeles besuchen, mit desiree nick die nacht durchmachen und sogar bücher schreiben...

    und das gilt nicht nur für wowereit...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 tuxAnonym
  • 24.04.2007, 11:10h
  • Sagmal, hat der nix besseres zu tun?? Dafür sollte man ihm die wiederwahl versauen und das Gehalt Kürzen.

    Der sollte sich mal überlegen, was nem HARTZ-IV-Opfer bei Arbeitsverweigerung blüht!!
  • Antworten » | Direktlink »