Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6784
  • 20. April 2007, noch kein Kommentar

Yaounde (queer.de) - Kamerun hat angekündigt, alle HIV/Aids-Patienten ab kommenden Monat kostenlos zu behandeln. "Die Regierung will unentgeltlichen Zugang zu antiretroviralen Medikamenten für alle Menschen gewährleisten, die mit HIV/Aids leben", sagte Gesundheitsminister Olanguena Awono gestern gegenüber Journalisten. Finanziert werde diese teilweise über Darlehen von Gruppen wie UNAIDS und der Clinton Foundation. Das Programm werde dieses Jahr rund 10 Millionen Euro kosten, meldet die AP. Damit sollen in den nächsten Monaten 50.000 Menschen behandelt werden. Nach Angaben des Ministeriums sind 5,5 Prozent der rund 18 Millionen Einwohner HIV-positiv. Schwule werden in den westafrikanischen Land nach wie vor verfolgt (queer.de berichtete). Homo-Sex wird mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®