Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6827

Concord (queer.de) - Der Senat von New Hampshire hat gestern dem Gesetz zur Einführung von Eingetragenen Partnerschaften zugestimmt. 14 Senatoren votierten dafür, zehn dagegen. Dabei stimmten alle Demokraten für und alle Republikaner gegen den Entwurf. Gouverneur John Lynch hat bereits angekündigt, das Gesetz zu unterschreiben (queer.de berichtete); damit kann es noch dieses Jahr in Kraft treten. Zuvor hatte bereits das Repräsentantenhaus mit klarer Mehrheit für die Homo-Ehe votiert (queer.de berichtete). Anders als in den meisten anderen Staaten mit Eingetragenen Partnerschaften verfügten in New Hampshire nicht Gerichte die Einführung sondern die Volksvertretung. Die Ehe oder Eingetragene Partnerschaften stehen Schwulen und Lesben bislang in neun US-Bundesstaaten offen. (dk)



#1 hwAnonym
#2 gerdAnonym
  • 05.06.2007, 00:37h
  • So dann schreibe ich einmal folgendes: 100 Jahre sind vergangen...

    27.04.2007: Homo-Ehe in New Hampshire im Parlament verabschiedet

    27.04.1907: Philipp zu Eulenburg wird von Maximilian Harden öffentlich geoutet, indem Harden erklärte, dass die früher veröffentliche Karikatur des Harfespielers auf Eulenburg und dessen "Schätzchen" Kuno von Moltke anspielte. Es wurden auch angezeigt: Georg von Hülsen] Intendant des Königlichen Theaters; von Stückradt, ein Adjutant des Kronprinzen und Bernhard Fürst von Bülow.
  • Antworten » | Direktlink »