Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6851

London (queer.de) - Vier von zehn HIV-Positiven in England wissen nichts von ihrer Infektion. Das ist das Ergebnis einer Studie, die im wissenschaftlichen Magazin "Sexually Transmitted Infections" veröffentlicht wurde. Demnach haben mehr als ein Drittel der HIV-positiven Männer weiterhin ungeschützten Geschlechtsverkehr. Die Wissenschaftler haben insgesamt 3.600 schwule Männer in Homo-Bars, Saunen und Clubs in London, Manchester und Brighton befragt und von der Mehrzahl auch Speichelproben genommen. Am meisten Positive gab es mit 14 Prozent in Brighton, am wenigsten in Manchester (9 Prozent). In London wussten 44 Prozent nichts von ihrer Infektion, in Brighton waren es 33 Prozent. Die Wissenschaftler appellieren, dass weitere Präventionskampagnen in der Schwulenszene notwendig sind, um die Zahl der Neuinfektionen zu senken. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


#1 Thom_ass1973
  • 02.05.2007, 16:21h
  • Wen wundert´s!? Und man muss nicht Nostradamus sein, um zu behaupten das es nicht nur in England so ist! also immer brav regelmäßig zum Test! Wissen ist schließlich Macht!! Vogel Strauß Taktik Kopf in den Sand oder nichts hören, nichts sehn, nichts riechen wie die 3 Affen funktioniert auf Dauer einfach nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GeorgiosAnonym
  • 02.05.2007, 22:41h
  • Es gibt keine Pflicht zum Test zu gehen. Schließlich leben wir nicht in einem Polizeistaat oder sowas! Ich jedenfalls habe Safer Sex und bin deswegen auch nicht getestet und ich sehe es auch nicht ein mich andauernd diesem Stress auszusetzen, dass viellicht ja doch etwas passiert ist beim letzten Sex, auch wenn die Möglichkeit dazu sehr gering wäre. Solang man Safer Sex betreibt ist man zu mindestens 99 Prozent auf der sicheren Seite! Mehr müsste eigentlich nicht beachtet werden, dann gäbs auch nicht so hohe Zahlen von Neuinfektionen
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TimAnonym
  • 03.05.2007, 03:24h
  • Hab ne Frage, bin ja recht neu in der Schulenwelt

    ISt Aids ansteckbar beim Knutschen? Hatte letztens voll Schiss, weil mein Zahnfleisch blutete, als ich Zahnseide verwendet habe. Hab am gleichen Abend mit nem Typen rumgeknutscht den ich nicht kannte

    Bin ich gefährdet??
  • Antworten » | Direktlink »
#4 anonymAnonym
  • 03.05.2007, 09:23h
  • Ich stimme natürlich zu, einen Hiv Test so schnell wie möglich zu machen. Ich habe insgesamt 5 Jahre gebraucht um letzte Woche meinen ersten Test zu machen. Ich hatte zwar in dieser Zeit keinen unsafen Sex jedoch war diese Zeit doch sehr belastend!!!! Ich bin negativ....... Ich weise nur darauf hin, dass es weiss Gott nicht einfach ist sich zu einem Test durchzuringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Thom_ass1973
  • 03.05.2007, 10:25h
  • @ Tim guck dir mal den Link hier an!
    www.stopptabu.de
    wenn das nicht reichen sollte, lies dich einfach mal im Guide hier schlau was es für Beratungsstellen in deiner Nähe gibt! und wenn alle Stricke reissen ab zu deinem Hausarzt!!
    @all es ist mal wieder erschreckend wie gut wir alle aufgeklärt sind!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 tuxAnonym
#7 tuxAnonym
  • 03.05.2007, 17:50h
  • @TIM: Wurde Dir das nicht in der Schule beigebracht??

    Ist ja nen tolle "Aufklärung" in Deutschland im 21.Jahrhundert....

    Schau mal hier:
    dah.de
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Dipl.-Ing. Markus FrutigAnonym
  • 04.05.2007, 01:39h
  • Hallo zusammen

    Na, wenn man bedenkt, dass alleine der Aids-Test unter dubiosen Forschungsergebnissen in unterschiedlichen Ländern auch zu unterschiedlichen Testergebnissen führt, da die (relativ beliebig) definierte Anzahl der Antikörper eines Serums gemessen wird, so ist auch immer eine "Restrisikogruppe" übrig, die theoretisch andere anstecken kann, oder?
  • Antworten » | Direktlink »