Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6859

Fort Lauderdale (queer.de) - Der weltweit führende Verband im schwullesbischen Tourismus, die International Gay & Lesbian Travel Association (IGLTA) hat mit sofortiger Wirkung Carlos Kytka zum fest angestellten Regionaldirektor für Europa ernannt. Der 44-Jährige Hotel-Manager soll als Verkaufs- und Marketingmanager den Boom des schwul-lesbischen Tourismus in Europa fördern und ausbauen sowie die Verbandsaktivitäten stärken. Kytka kommt auch Wien und spricht Englisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch und Italienisch. Mit seinem Freund Carlos lebt er in Südfrankreich und betreibt dort ein Gay-Resort.

Schwul-lesbischer Tourismus boomt

Der schwullesbische Tourismus ist ein enorm stark wachsendes Segment der Tourismusindustrie, erklärt Kytka sein Engagement: "Die außerordentliche Wichtigkeit des schwullesbischen Tourismus wird bereits von einigen Fremdenverkehrsämtern erkannt. VisitBritain, Maison de la France, Wien Tourismus und die Tourismusämter einiger Länder bzw. Regionen wie z. B. Spanien, Kanada, Curacao, Flandern, South Australia und La Reunion planen oder führen bereits Marketingprogramme durch, die gezielt schwule und lesbische Touristen aus den USA und Europa ansprechen."

John Tanzella - Geschäftsführer der IGLTA - ist überzeugt, dass "genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um unsere Bemühungen in Europa zu verstärken. Und wir sind stolz darauf, Carlos Kytka in unserem Team willkommen zu heißen. Somit verfügt die IGLTA nun über Regionalmanager in Europa, den USA und in Australien". (pm)