Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6887

Mary Roos, Tina York und Gaby Baginsky: Drei Schlagerdiven - drei neue CDs! Welche macht das Rennen?

Von Jan Gebauer

Tina York - "Ich träume mit dir"

Unglaublich, aber wahr: 29 Jahre hatte Tina York kein Studioalbum mehr veröffentlicht, nur unzählige Singles oder Compilations mit bekannten Hits wie "Wir lassen uns das Singen nicht verbieten", "Liechtensteiner Polka" und "Wir sehn uns wieder". 1978 hieß ihre LP "Mein Weg zu dir" - 2007 trägt ihr erst viertes Album den Titel "Ich träume mit dir". Da konnte sie dann gleich alle Singles der vergangenen Jahren draufpacken, darunter Airplay-Erfolge wie "Du bist Champagner für die Augen", "Ich steh neben mir steh ich neben dir" und aktuell "Warum gerade du". Fans ihrer trashigen Schlager wie "Lili-Lulu, Gigi-Joujou", "Das Bier und die Liebe" oder "Dieter" haben nicht mehr viel zu lachen, denn die York macht Ernst und singt luftig-leichte Schlagerlieder, die zwar nicht gravierend hänge bleiben, aber zwischen Nachmittagskaffee und dem Erledigen des Haushalts charmant unterhalten. Als Geheimtipp empfehle ich übrigens "Einer wird kommen" aus dem Jahre 1970, das absolute Glanzlicht ihrer langen Karriere: Rasant arrangiert, ausnahmsweise mit einem wirklich starken Text versehen und auch stimmlich ihre beste Leistung. Hier zu finden.

Offizielle Tina-York-Homepage

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®

Mary Roos - "Hautnah"

Tja, Mary Roos war ihrer kleinen Schwester Tina York sowohl stimmlich als auch stilistisch immer überlegen. Klar, auch die Roos hat mal den ein oder anderen trashigen Mist aufnehmen müssen ("Nimm dir nie ein Teufelsweib"), darum wird sie es auch verschmerzen, wenn sie mal ausnahmsweise hinter ihrer Schwester platziert wird. Mit "Hautnah" feiert die Roos 15 Jahre Da Music, denn 1992 veröffentlichte sie dort ihr Label-Debüt "Alles was ich will". Auf dem neuen Werk hat sie wieder viel Wert darauf gelegt, dass anspruchsvolle Titel die Oberhand haben, wenn sie schon einen laschen Urlaubsschlager wie "Fiesta Tropical" hinzufügen muss. Dafür entschädigen dann aufrichtige Lieder wie das ergreifende "Stark sein", "Es ist immer jetzt..." und "Hautnah will ich leben". Stimmlich ist sie der Konkurrenz immer noch um Längen voraus, auch wenn die 60 langsam näher rückt. Jedenfalls kann man sich bei Mary Roos' "Hautnah" sicher sein, dass der deutsche Schlager mit Niveau weiterlebt.

Offizielle Mary-Roos-Homepage

Gaby Baginsky - "Zusammen jung geblieben"

Böse Zungen behaupten, dass die mittlerweile 50-jährige Gaby Baginsky auch nie den richtigen Durchbruch geschafft hat: Immer freundlich, immer gut gelaunt, nie um eine flotte Schlagerschote verlegen. Die Zeiten von trashigen 70s-Hits wie "Der Rum von Barbados", "Diebe kommen am Abend" (einziger Chart-Hit: 1977 # 50 in Deutschland) und "Häng' die Gitarre nicht an den Nagel" sind schon lange verblasst. Dafür gelang ihr in den 90er Jahren ein erstaunliches Comeback, vor allen Dingen dank ihrem Sieg bei den Schlager-Festspielen 1998 mit "Männer versteh'n nur was sie woll'n". Da stand sie dann auf der Bühne, heulte wie ein Schlosshund, weil sie das erste Mal einen Preis gewonnen hatte - nach fast 30 Jahren Show-Business. Immerhin: Seitdem ist die Sängerin wieder sehr gut im Geschäft vertreten und regelmäßig in den Schlager-Airplaycharts platziert! Tja, im Gegensatz zu den Schwestern York und Roos hat die patente Baginsky nie dem Stimmungsschlager abgeschworen. Schon bei den ersten Takten von "Wir sind zusammen jungen geblieben", im Retortensound mit viel "Bababa", wissen wir das es auf eine erfrischende Schlagerbutterfahrt mit textlichen Heizdecken, musikalischen Kaffeepausen und Baginskys kecker Jungmädchenstimme geht. Man will es nicht mögen, aber spätestens bei "Weinende Augen" muss man munter mitschnippen!

Offizielle Gaby-Baginsky-Homepage

8. Mai 2007



#1 BennyAnonym
#2 BearmannAnonym
#3 BearmannAnonym
#4 Diz!Anonym
#5 HansAnonym
  • 11.05.2007, 10:46h
  • Keine dieser 3 Damen ist eine Diva und ich bezweifel mal das auch keiner der Damen sich mit dem Titel "schmücken" will.

    Das Album von Mary Roos ist mal wieder mehr als gelungen. Eine Frau die man ihr REIFES Alter in den Texten anmerkt und auch erst jetzt so was singen kann. Und man nimmt ihr die Texte ab.
  • Antworten » | Direktlink »