Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6956

Warschau (queer.de) - Der polnische Bildungsminister Roman Giertych hat CSD-Teilnehmer in Warschau als "widerliche Päderasten" beschimpft. Das Wort wird in Polen als abwertender Ausdruck für Schwule verwendet, bedeutet aber im allgemeinen Sprachgebrauch auch Kinderschänder. Bei der "Parade der Gleichheit" hatten am Samstag in der Hauptstadt mindestens 4.000 Aktivisten protestiert, unter ihnen auch mehrere Bundestags- und Europaabgeordnete (queer.de berichtete). "Diese widerlichen Päderasten haben versucht, uns ihre Propaganda aufzuzwingen", sagte der Politiker der "Liga polnischer Familien", der auch stellvertretender Regierungschef ist, nach dem CSD. Er nahm auch am Sonntag an der Gegenveranstaltung "Marsch für Leben und Familie" teil, bei der rund 600 Menschen in Warschau gegen Homosexuelle protestierten. Homo-Gruppen wollen nun den Minister wegen Verunglimpfung verklagen. (dk)

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


17 Kommentare

#1 PatriotAnonym
  • 22.05.2007, 15:04h
  • Ja und??
    "Pederasta" ist das polnische Wort für Homosexuellen.Es gibt ein Urteil eines Gerichts aus Danzig letztez Jahr, dass die Korrektheit dieser Bezeichnung bestätigt.Auch die Sprachwissenschaftler haben daran nichts auszusetzen.Damit ist nciht Pädophiler gemeint, um MIssverständnisse auszuräumen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 uranusAnonym
  • 22.05.2007, 16:20h
  • Diese polnische Regierung ist doch nichts weiter als eine Bande von Volksverhetzern!
    Die EU sollte endlich mal Flagge zeigen und Polen in seine Schranken weisen!
    Ich Frage mich nur was Deutschland dazu zu sagen gedenkt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JoshAnonym
#4 RabaukeAnonym
  • 22.05.2007, 16:30h
  • Es wird langsam Zeit, dem polnischen Regime die Schranken zu zeigen. Machtgeile, deorientierte Muschpoke fällt mir dazu nur ein. Bitte schert mit demausdruck "Polen" nicht alle über einen Kamm!!!! Aus eigenem Wissen kann ich behaupten, daß es in der Bevölkerung von Polen mehr und mehr Menschen gibt, welche sich für ihre Regierung schämen.

    Es wäre denkbar, daß die EU das polnische Regierungsregime sehr bald, politisch betrachtet, isolieren wird. Es wäre der erste, dringend und wichtige Weg, dieser volksverhetzenden Liga das Handwerk zu legen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SebiAnonym
  • 22.05.2007, 16:36h
  • @Patriot
    Hast recht. Auch im Französischen werden Schwule landläufig als Kinderschänder (pédé) bezeichnet, ohne dass die Leute hellhörig werden. Das Wort bezieht sich im Französichen genauso wie im Polnischen nicht etwa auf die mildere Pädophilie (also die ledigliche Neigung, Kinder anziehend zu finden), sondern direkt auf die Päderastie (die faktische Kinderschändung). Ich finde, dass Polen und Franzmänner gefälligst ihren Sprachgebrauch in Ordnung bringen sollten. Im Gegenzug würde ich vielleicht auch aufhören, Pfaffen als Chorknabenritter zu bezeichnen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TuxAnonym
  • 22.05.2007, 16:49h
  • @Sebi: Hm, das mit den franzmännern kann ich gut nachvollziehen.

    Obwohl es in der Französischen Sprache auch einfache Sachen gibt. Beispielsweise das "Geschlecht" ganz einfach nur SEX heisst...

    Er da oben ist ein Durak...
  • Antworten » | Direktlink »
#7 WolfgangAnonym
  • 22.05.2007, 17:41h
  • Dito Josh, weder ein Päderat noch ein Pädophiler ist automatisch ein Kinderschänder.

    Bei solch sensiblen Themen sollte man dann doch ein bissl besser aufpassen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 rudolfAnonym
  • 22.05.2007, 18:42h
  • @Patriot

    Pädos heißt auf griechisch Knabe. Die meisten Schwulen lieben aber ziemlich alte Knaben. Also ist der polnische Sprachgebrauch falsch und sollte durch Homosexueller ersetzt werden.

    Zu Gyrtiech: Leute, ich weiß nicht...

    Der Mann hat so sinnlich triefende Augen...

    Irgendwie denkt man da... ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hwAnonym
  • 22.05.2007, 19:09h
  • @ rudolf

    ..du meinst das bild oben links ?

    bei dem in der mitte erinnert der mich eher an einen schäferhund.
    deck mal die untere
    geichtshälfte ab. d
    ie viecher sind aber wieder schwer im kommen, als ich letzten aus cdu-kreisen das erste mal hörte, im osten war nicht alles schlecht, dacht ich noch...aber jetzt, alles klar..

    www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25342/1.html

    riechst du ?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 manni2Anonym
  • 22.05.2007, 20:33h
  • Wette das dieses Bürschen heimlich mit kleinen Lümmelchen rumspielt.......er spielt ja in der Familienliga....
  • Antworten » | Direktlink »