Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?6979

Johnny Depp darf ein drittes Mal als Seeräuber Captain Jack Sparrow über die Meere tucken. Diesmal geht es nach Singapur.

Von Carsten Weidemann

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von über einer Milliarde Dollar gehört die Disney-Produktion "Pirates Of The Caribbean - Fluch der Karibik 2" zu den drei erfolgreichsten Filmen aller Zeiten - und hat damit sogar den ersten Teil der Piraten-Saga aus dem Jahr 2003 übertrumpft. Allein in Deutschland haben mehr als 7 Millionen Zuschauer beim zweiten Abenteuer von Captain Jack Sparrow und seinen Freunden im Kino mitgefiebert. Und nun endlich ist es soweit! Die Piraten setzen ein drittes Mal Segel - und diesmal führt sie ihr Weg bis ans Ende der Welt.

Will Turner (Orlando Bloom) und Elizabeth Swann (Keira Knightley) haben sich - in einem verzweifelten Versuch Jack Sparrow (Johnny Depp) zu retten - mit dem tot geglaubten Captain Barbossa (Geoffrey Rush) verbündet. Währenddessen treibt Davy Jones (Bill Nighy), der sich nun unter der Kontrolle der East India Trading Company befindet, mit seinem Geisterschiff "Flying Dutchman" sein Unwesen auf den Weltmeeren. Immer mit der Gefahr des Verrats konfrontiert müssen sich Will und Elizabeth durch wilde Gewässer bis ins exotische Singapur durchschlagen und dem gerissenen chinesischen Piraten Sao Feng (Chow Yun-Fat) gegenübertreten. Am Ende muss sich jeder für eine Seite entscheiden, denn in der letzten gewaltigen Schlacht steht nicht nur das Leben und Schicksal der Beteiligten auf dem Spiel, sondern auch die Zukunft aller Piraten und ihrer freiheitsliebenden Lebensart ...

Wer glaubt, der Flying Dutchman und Tentakelpirat Davy Jones könnten an Schauwert nicht mehr übertroffen werden, sollte sich jetzt schon anschnallen, denn das Beste hebt man sich bekanntlich immer bis zum Schluss auf! Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer und Regie-Ass Gore Verbinski haben keine Kosten und Mühen gescheut, die erfolgreichste Piratensaga aller Zeiten zu einem phänomenalen Höhepunkt zu führen. Anker lichten zum Showdown, zur letzten, alles entscheidenden Schlacht am Ende der Welt.

- w - Video (51s) - Feiere Pride mit Levi's®


#1 DizAnonym
  • 24.05.2007, 17:06h
  • Der Film ist im Vergleich zum ersten Teil einfach nur schlecht (war der zweite auch schon) und der "Bericht" hier könnte aus einem beliebigen kinoeigenen Magazin stammen, in dem immer ALLE Filme ganz supi-dupi sind.

    Ach, was haben wir uns alle lieb.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ssj3vegotenksAnonym
  • 25.05.2007, 00:31h
  • mein gott, teil 2 konnte nix dafür, daß er "schlechter" war als teil 1. schließlich war beim drehen von teil 2 bekannt, daß teil 3 kommt. somit ist teil 2 nur ne "überleitung" für teil 3. dafür hat er sich ganz ordentlich geschlagen

    wertung für teil 3 erfolgt morgen, nachdem ich ihn im kino gesehen hab ^.^

    cya v3g0
  • Antworten » | Direktlink »
#3 tuxAnonym
#4 BowenAnonym
  • 01.06.2007, 00:10h
  • kleiner Tipp an diejenigen, welche sich den Film in Kino ansehen wollen: Wartet am Schluß des Filmes den Abspann ab - danach kommt noch eine Szene!
  • Antworten » | Direktlink »